Zander-Jiggen mit der Multi?!

Beitrag enthält Werbung

Dass das Jiggen mit Baitcaster-Rollen noch vor ein paar Jahren undenkbar für mich war, befremdet mich ein bisschen. Klar. Fürs Texas-Rig haben sich Cast-Einheiten direkt aufgedrängt. Logo, dass man auch zum Twitchen gern eine Baitcaster nimmt, weil sich die Wobbler durch den linearen und kontinuierlichen Schnurabzug beim Wurf nur selten in die Schnur wickeln. Auch der kurze Griff macht sich zum Twitchen gut. Aber zum Jiggen? ‚No, no.‚Das überlass‘ ich mal den Freaks!‘, hab ich mir gedacht. Immer schön beim Zweckmäßigen bleiben. Ist schon cool, wenn die Rolle unten hängt beim Faulenzen.

 

Dustin jiggt schon viel länger mit der Baitcaster als ich.

Dustin jiggt schon viel länger mit der Baitcaster als ich.

 

Seit einer Weile erwische ich mich aber immer wieder, wie ich beim klassischen Gummifischangeln mit Jig und Bleikopf zur Baitcaster greife.

 

Anfangs fad ich's wichtig, lange Ruten zu fischen und habe mich sehr gefreut, dass wir mit der Yasei Pike eine 2,5m-Cast-Rute mit superstrafer Aktion in zandertauglichen Wurfgewichten am Start haben (inzwischen hatten).

Vor zwei Jahren fand ich’s noch wichtig, lange Ruten zu fischen und habe mich sehr gefreut, dass wir mit der Yasei Pike eine 2,5m-Cast-Rute mit superstraffer Aktion in zandertauglichen Wurfgewichten am Start haben (inzwischen hatten).

 

Der neu entdeckte Fun am Zetti-Casten liegt zum einen dran, dass es inzwischen Modelle mit einem sagenhaften Schnureinzug gibt. Shimano hat viele XG-Rollen, die mit einer Übersetzung von 1:8,0 und mehr aufwarten. Und auch die HG-Rollen mit Übersetzungen 1:7 und mehr ballern mit einer Umdrehung fast so viel Schnur auf die Spule wie Stationärrollen.

Schnureinzug der XG-Baitcaster:

Metanium MGL XG (8,5:1): 91 Zentimeter pro Kurbelturn

Aldebaran BFS XG (8,0:1): 80 Zentimeter pro Kurbelturn

Curado 71 XG (8,2:1): 81 Zentimeter pro Kurbelturn

Scorpion XG (8,2:1): 82 Zentimeter pro Kurbelturn

Schnureinzug der HG-Baitcaster:

Metanium MGL HG (7,4:1): 79 Zentimeter pro Kurbelturn

Curado 201 HG (7,2:1): 77 Zentimeter pro Kurbelturn

Curado 71 HG (7,2:1): 71 Zentimeter pro Kurbelturn

Citica 201 HG (7,2:1): 77 Zentimeter pro Kurbelturn

Casitas 151 HG (7,2:1): 76 Zentimeter pro Kurbelturn

Und auch die Metanium DC (7,4:1) haut ordentlich was weg, nämlich 79 Zentimeter pro Kurbelturn.

 

Die perfekte Zander-Kombi: Poison Adrena 172 H und Metanium DC. Viel geiler geht's nicht. Ganz günstig ist die Kombo allerdings nicht.

Die perfekte Zander-Kombi: Poison Adrena 172 H und Metanium DC. Viel geiler geht’s nicht. Ganz günstig ist die Kombo allerdings nicht.

 

Mit den Zodiassen, Exprides und Poison Adrenas haben wir Modelle dabei, die einerseits so geil sind, dass man eigentlich nur schweren Herzens nicht fischen kann. Und andererseits haben sie eine optimale Länge. Allen voran die Adrena 172 H (Länge 2,18 m / WG 12 bis 42 Gramm), die identisch dimensionierte Zodias 172 H und die Expride 173 XH (2,21 m / WG 14 bis 56 Gramm). Das sind richtig geile Zanderruten, die in Sachen Hebelwirkung ziemlich nah an 2,40er Spinnruten rankommen, weil man durch den kürzeren Griff im Verhältnis mehr Blank vor der Rolle hat.

Hier liegt für viele Angler die Krux: Am Anfang fliegt einem bei einem heftigen Anhieb alles um die Ohren, wenn nur wenig Griff unterm Unterarm liegen hat und die Rolle auch noch oben liegt und nicht zwischen den Fingern eingeklemmt ist. Ich fand das auch mal seltsam. Inzwischen finde ich es seltsam, dass ich‘s mal seltsam fand. So ändern sich die Zeiten. Alles eine Frage der Nutzungsintensität.

Jetzt wird sich manch einer fragen, warum er wechseln soll. Ist doch ganz klar. Damit wir Dir eine neue Kombo andrehen können 😀

Ok. Ein paar andere Argumente pro Baitcaster gibt’s auch noch:

  • Öfter mal was Neues!
  • Komfortabler Zugriff auf die Schnur zur Erkennung megavorsichtiger Bisse.
  • Superdirekter Köderkontakt.
  • Laufruhe.
  • Beidseitig gelagerte Spule. (Robuster.)
  • Maximales Wurfvergnügen.
  • Und natürlich isses viel cooler, den Bügel nicht immer umlegen zu müssen.

Alle, die es machen, brauchen keine Argumente. Die machen‘s einfach, weil das Jiggen und Faulenzen noch ein bisschen mehr Spaß macht als eh schon.

Könnt ihr euch ja mal überlegen. Und wenn BC, dann natürlich nur von Shimano. Ist ja klar 😉

Bis bald!

Johannes
PS: Natürlich macht das nicht nur auf Zetti Spaß, sondern auch auf Hecht und Barsch. Logo.

5000er-barsch

Ich muss jetzt aber auch los.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 3 =