Yasei S.T.C. Monster: Die Sperrgepäck-Versicherung.

Beitrag enthält Werbung

Keine Sorge, ich will euch keine Versicherung verkaufen. Ich möchte euch aber eine Rute ans Herz legen, die ihr auf dem Zettel haben solltet, wenn ihr öfter mal mit dem Flugzeug zum Angeln wegfliegt.  Im Normalfall verstaut man die Ruten einfach in einem Transportrohr und gibt das Paket dann als Sperr-oder Sportgepäck auf.  Vielleicht habt ihr aber auch schon mal schlechte Erfahrungen gemacht, z.B. dass am Zielflughafen die Ruten nicht oder erst sehr verspätet angekommen sind. Da bringt’s dann auch nix, wenn man die Rollen im Koffer dabei hat. Ohne Rute fischt es sich nun einmal schlecht. Super, endlich Urlaub aber ohne die eigenen Ruten und die Leihruten, falls es welche gibt, sind in einem schlechten Zustand oder einfach nur teuer.

Ich habe mich jetzt für solche Fälle nach einer Rute umgeschaut und bin fündig geworden.

Die Yasei S.T.C. Monster.

Die vier- oder fünfteilige STC Monster hat eine Transportlänge von unter 70 cm und sollte deshalb in den meisten Taschen oder Koffern Platz finden. Beide Versionen weisen ein WG von 28-110 Gramm auf und auch wenn man es kaum glauben mag, aber mit der STC Monster kann man auch Köder dieser Gewichtsklassen noch mehr als zufriedenstellend anbieten.

stc-monster

Einige werden sagen, eine vier-oder fünfteilige Rute wird sich doch wie eine Teleskoprute anfühlen, nichts für mich. Die Bedenken hatte ich auch. Als ich die Rute aber zum ersten Mal mit meinen Spanien-Gästen getestet habe, waren wir alle überrascht welch eine tolle Aktion eine geteilte Rute haben kann.

Ich habe die STC Monster bisher in Spanien zum Wallerspinnfischen und Zanderspinnfischen eingesetzt.

stc-monster-zander

Ich habe auf die STC Monster eine 5000 Rolle geschraubt, denke aber man könnte ohne weiteres eine kleinere oder auch größere Rolle verwenden.

Die STC Monster ist jetzt nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber wenn man auf sein Transportrohr vergeblich wartet, werden viele sehr froh sein, die STC Monster im Koffer dabei zu haben, sozusagen als Sperrgepäcks Versicherung.

monster-futteral

P.S. Ich konnte mit der STC Monster meinen bislang größten Barsch fangen, 52 cm!

monsterbarsch

Petri und Gruß,

Dori

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. hey dori,

    was ist das für ein gutausehender typ auf dem foto mit gekrümmter rute? den find ich echt dufte, dich auch alter freund, danke für den geilen trip,

    grüsse,
    holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 4 =