Topwater Sommer

Beitrag enthält Werbung

Hallo Leute,

eigentlich habe ich wenig Zeit zum Schreiben, der Job am Tage und Barsche am abend bestimmen meinen Tages-Rhythmus. Noch kann man nach Feierabend gut los gehen, aber um 21:00 Uhr ist es dunkel. Gerade in der letzten Licht-Stunde rappelt es meist richtig gut. Die derzeitigen Havelbarsche sind nicht unbedingt riesig, dafür aber extrem aggressiv, und sie beissen in dieser Phase am besten auf Oberflächenköder. Das ist auch für mich eine echte Luxussituation! Besonders gut geht das mit dem Rapala Scitter Pop. Als besonders fängig hat sich dabei eine  dezente Köderführung erwiesen. Eine leichte Twitche aus dem Handgelenk reicht, um den Köder sehr deutlich poppen zu lassen, danach lasse ich ihn mindestens 3 Sek stehen. In der Phase sinkt das Hinterteil, der Scitter steht am Ende wie eine vorgbleite Pose im Wasser. Und dann kommt der Biss! Das Ding wird mit einer kaum vorstellbaren Vehemenz unter Wasser gerissen und der Barsch rennt dabei meist auch gleich noch in die Rute und schlägt sich selbst an! Popp und bäng!

Mit freundlichen Grüßen und der Melodie vom „Weissen Hai“,

Jochen Dieckmann

DSCN1789DSCN1749DSCN1776DSCN1792DSCN1796DSCN1798DSCN1795DSCN1837DSCN1736

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 10 =