Hechtunfall beim Renken-Shotting

Beitrag enthält Werbung

Gestern bin ich vom Barsch-Alarm-Treffen am Möhnesee zurückgekommen. Die meisten Teilnehmer waren da hauptsächlich zum Barschangeln da. Ich hatte von Anfang an den Plan, große Renken zu befischen, die man da gut dropshotten kann. Das hat auch ganz gut geklappt. Viele haben mein Bootspartner Max und ich nicht gefangen. Aber… Weiterlesen

Dialuna 906M: Der Langstrecken-Stecken funzt

Beitrag enthält Werbung

Vorab mal was zum Thema „Tackle-Empfehlungen“ an sich: Eigentlich frage ich mich jedes Mal, bevor ich einen Tackle-Bericht rausklopfe, ob ich mich damit selber untergrabe und meine Glaubwürdigkeit drunter leidet, dass ich nur Positives zu berichten weiß. Aber welcher (Team)Angler würde einen Bericht verfassen über ein Arbeitsgerät, das er nicht… Weiterlesen

Watangeln auf (halbstarke) Zander

Beitrag enthält Werbung

Die meisten Menschen suchen den Zander tief, weil er in Löchern und an Kanten steht. Und natürlich: Nur über hartem Grund. Hat man ja alles schon so oft gelesen. Ganz klar. Da stehen die Zander auch. Sie kommen zum Rauben aber auch ins Flachwasser. Bzw.: In sauerstoffarmen Gewässern müssen sie… Weiterlesen

Endlich habe ich auch einen Rapfen gefangen..

Beitrag enthält Werbung

Schon lange wollte ich einmal einen Rapfen oder Schied (so heißt der kampfstarke XXL-Süßwasserhering bei uns in Bayern) fangen. Aber weil diese Fischart in den Gewässern in meiner Nähe ganz fehlt oder nur in geringen Stückzahlen vorkommt, blieb mir bislang ein Erfolgserlebnis verwehrt. Ehrlich gesagt habe ich auch noch nie… Weiterlesen

Watangeln auf Barsch

Beitrag enthält Werbung

Watbuchse und Mefo – das gehört zusammen. Für mich matcht die Watbuchse aber noch besser mit Zander und Hecht. Und vor allem mit dem Barsch. Ich stehe einfach nicht auf die vielen Leerwürfe bei der Jagd nach dem Küstensilber. Bei mir muss immer mal was in die Rute tocken. Sonst… Weiterlesen

Die kleine Dialuna und Zander?!

Beitrag enthält Werbung

Mein Kollege Robert fischt ja die große Dialuna XR S 906M auf Mefo und Zander. Ich habe die kleine XR S 806 ML für Barsch, Rapfen, Hornhecht, Mefo und…? Zander! Der Unterschied: 31 Zentimeter Länge, 29 Gramm Gewicht und 14 Gramm weniger Wurfgewicht. Konkret: 2,59 m statt 2,90 m. 133… Weiterlesen

Dialuna XR S906M: auch top zum Zandern

Beitrag enthält Werbung

Mein Kollege Johannes hat ja neulich schon mal einen Blog rausgehauen, in dem er sich äußerst positiv über die Dialuna 806ML geäußert hat. Er hat sie in Spanien getestet und euch zum leichten Zander- und Barsch-Jiggen empfohlen. Ich fische ja das schwerere Modell. Und diese rute drängt sich erst recht… Weiterlesen

SHIMANO JDM-Serie: DIALUNA XR – Weitwurfwunder & Multitalent

Beitrag enthält Werbung

Beim Blick auf das neue JDM-Programm fiel mir die Dialuna XR S906M sofort in die Augen. Mit Ihrer Länge von 2,90m und einem Wurfgewicht von 8-42g musste sie einfach perfekt für die Wurfangelei auf Meerforelle geeignet sein. Meine hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht sondern sogar noch übertroffen. Mit nur 162g… Weiterlesen

Dialuna S806ML – die vielleicht leichteste Zander-Peitsche der Welt…

Beitrag enthält Werbung

Die Dialuna-Ruten sind eigentlich zum Wolfsbarschangeln entwickelt worden. In Japan zählt der schlanke und kampfstarke Seabass zu den beliebtesten Zielfischen überhaupt. Um ihn zu befischen, setzen die Angler auf lange Ruten mit einer Spitzenaktion und viel Rückgrad. Da sich solche Ruten auch zum Rapfen- und Mefoangeln eignen, hat Shimano beschlossen,… Weiterlesen