Tackletest extrem – krumme Ruten und kreischende Rollen in Malaysia!

Beitrag enthält Werbung

Für eine Gruppe von insgesamt 6 verrückten Anglern aus Deutschland habe ich im September eine Gruppenreise der ganz besonderen Art organisiert.

IMG_6345Das Reiseziel hieß Kuala Rompin/Malaysia und uns sollten äußerste kampfstarke sowie sprunggewaltige Sailfish erwarten und eine ganze Palette weiterer bunter Fischarten.

IMG_2144Das Ziel war es die Sails nicht klassisch zu schleppen, sondern mit der leichten Spinnrute oder einem Köderfisch vom driftenden Boot aus zu befischen.

Zum Einsatz kam u.a. folgendes Gerät:

IMG_1997Rollen
Saragosa 5000 & 10000 SW
Stella SW 5000, 8000 & 10000 SW

Ruten
Biomaster Select Shad – 2,59m, WG bis 135g
Lesath BX Power Game – 2,40m, WG bis 120g
Speedcast Kaibutsu – 2,28m, WG bis 120g
Speedcast Kaibutsu – 2,55m, WG bis 150g
Speedcast Kaibutsu – 2,49m, WG bis 200g

Schnur
PowerPro 0,19mm
PowerPro Super 8-Slick 0,28mm & 0,32mm

Vorfach
Sufix Superior 80lb

IMG_1776Waren die Ruten mit Köderfisch ausgebracht, dauerte es meist nicht lange bis zu einem Biss. Hatte man Fühlung zum Fisch aufgenommen und den Haken gesetzt, konnte der Spaß beginnen. Die Sails begannne regelrecht auf der Wasseroberfläche zu tanzen, schlugen das Wasser schaumig und beeindruckten mit gewaltigen Sprungserien sowie teilweise rasanten Preschfluchten von 100 Metern und mehr – eine Extrembelastung für jedes Gerät.

IMG_1947Besonders beeindruckt hat mich die neue Saragosa. Die Seidenweiche Bremse läuft absolut ruckfrei ab und arbeitet auch noch nach vielen gefangenen Fischen tadellos. Für die Köderfischangelei kamen zumeist die Kaibutsu Ruten in Kombination mit der 10000er Größe zum Einsatz, aber auch denkbar leichtes Gerät wie die Biomaster oder Lesath gepaart mit der 5000er Größe wurde dem Härtetest unterzogen.

IMG_2179Einem Gast gelang es während der Tour gleich mehrere Sails auf die Biomaster Select Shad und die Saragosa 5000 zu fangen sowie später einem Angelteich noch einige gewichtige Mekongwelse zu entlocken. Auch ausdauernd kämpfende Cobias bis etwa 25kg testeten das Gerät bis an die Belastungsgrenze.

IMG_2183Die Saragosa entpuppte sich dabei als wahres Arbeitstier und leistete zuverlässig ihren Dienst. Mit dem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis dürfte sie in ihrer Kategorie nahezu unschlagbar sein und hat sich bereits einen festen Platz neben der Stella SW in meiner Leihgeräteauswahl für derartige Salzwassertouren gesichert.

IMG_2279 KopieNicht nur Köderfisch führte zum Erfolg, auch mit kleineren Poppern ließen sich eine handvoll Sails zum Anbiss überreden. Gezieltes Popperfischen rund um die Inseln brachte mehrere schöne Queenfish ans Tageslicht sowie verschiedene Trevallies, Garfish oder Narrowbarred Mackerels.

IMG_2347Kurzum, es war ein durch und durch gelungener Trip mit netten Leuten, vielen unvergesslichen Erlebnissen und jeder Menge Fisch.

IMG_5219

Die nächste Reise führt mich im Januar erneut nach Indien auf die Lakkadiven. Ich werde berichten!

IMG_1768 IMG_5371 IMG_6439 IMG_7349 IMG_7394Danke

Euer
Robert Balkow

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − fünfzehn =