Super-Senso-Platten-Flash vor Langeland

Beitrag enthält Werbung

Kurze Meldung aus Urlaub: Mir geht’s prima! Zwar hatten wir ein paar Tage lang Sturm, in denen ich mein Bot „in der Garage“ lassen musste. Die habe ich aber ganz gut überbrücken können. Mit Mefoangeln z.B. oder Relaxen.

mefo

Das Beste aus de Sturm gemacht. Jetzt kenne ich auch ein paar gute Mefoplätze.

Und einer wilden Kuttertour mit dem Zielfisch Steinbutt. Die war allerdings kein Vergnügen. Bei Windstärke 5 und schlimmer ging‘s hoch und runter. An eine korrekte Köderführung war nicht zu denken. Einen Mini-Stonie hatte ich trotzdem. Schwamm drüber. Set gestern kann ich meine Gummiwürmer wieder akkurat über den Sandgrund feilen.

flash-platte

Ich habe eine 2500er Rolle an der Rute. Mit der mache ich viertel, drittel und halbe Umdrehungen. Füllung: 10er Nanobraid. Vorfach: 30er Aspire Fluorocarbon.

Nachdem ich anfangs mit kleinen Jigs gefischt habe, bin ich irgendwann beim T-Rig gelandet. Gibt einfach weniger Fehlbisse. Inzwischen habe ich mein System perfektioniert, was sich auch im Fangergebnis widerspiegelt. Wenn ich rauskomme, fange ich jeden Tag besser.

diaflash-skrubbe

Perfekte Kombi: Blaugraues T-Shirt, weißschwarzes Halstuch und beige Kappe und beige Hose. Dazu eine Diaflash AX , Tungsten-Bullet, Doppelperle und ein kleiner Gummiwurm – darauf stehen die Langeland-Platten. Hier eine „Skrubbe“. Die beißen am aggressivsten.

Das hat sicher auch mit der Hardware zu tun. Namentlich mit der Diaflash (in 2,25 m und mit 2 – 10 Gram Wurfgewicht). Die Taftec-Spitze (Solid Tip = sensible Vollcarbon-Spitze) gibt den Fischen beim Biss genug Luft, um die Gummis wegzuschnorcheln. Während beim Jiggen jeder 4 Biss saß und beim Teaxas-Rig-Fischen mit steifer Rute jeder zweite, verwandle ich jetzt 3 von 4 Bissen. Mindestens. Plus: An dem Super-Senso-Stöckchen machen die Platten richtig Alarm.

diaflash-drill

Kurz vor dem Boot geben die Platten nochmal richtig Gas. Meistens hängen sie aber so gut, dass sie nicht verloren gehen, Ausnahme war bis jetzt mein bester Steinbutt. Ausgerechnet…

In ein paar Stunden bin ich wieder auf dem Wasser. Ich kann’s schon kaum erwarten. Aber wir sind ja im Urlaub. Nur kein Stress. Erstmal einen Cappuccino und ein paar dänische Brötchen.

Ich hoffe, euch geht’s ähnlich gut! Schönes WE!

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − vierzehn =