Stillwasser Streamern

Beitrag enthält Werbung

Hallo BlogbesucherInnen,

unter den vielen Möglichkeiten, mit einer Angelrute Fische zu fangen, schätze ich immer mehr den Einsatz von Fliegenruten. In meinen Beiträgen habe ich hier schon einige Fliegenruten und unterschiedliche Einsatzbereiche vorgestellt. In diesem und in den nächsten Beiträgen möchte ich die G.Loomis Pro4X Trout in der AFTM-Klasse 8 vorstellen. Eine Rute in dieser Schnurklasse benutze ich dann, ich vorwiegend mit mittelgroßen Streamern auf Forelle, Barsche, Hechte oder Rapfen angeln möchte. Der Luftwiederstand eines auf Hakengröße 2-4 gebundenen Streamers erfordert einfach eine schwerere Schnur, um adäquat beschleunigt und auf Weite gebracht werden zu können. Im frühen Herbst standen die Barsche zunächst noch flach über den langsam zurückgehenden Krautfeldern, später wanderten sie ihren Beutefischen in die tiefen Rinnen hinterher. In beiden Situationen liessen sie sich sehr gut mit der Fliegenrute fangen.

Über dem Kraut war es wichtig, den Köder relativ flach zu führen.

Gern würde ich auch Euch zum Griff zur Fliegenrute animieren. Und nicht vergessen: Fliegenfischen ist auch nur Angeln und Fische fangen.

Mit freundlichen Grüßen,

Jochen Dieckmann

die Schnur ist raus, gleich beginne ich mit dem Einstrippen

die Schnur ist raus, gleich beginne ich mit dem Einstrippen

hier seht ihr den Schusskorb, in dem die eingegstrippte Fliegenschnur landet, darüber der "Augenstreamer" auf Hakengr.4

hier seht Ihr den Schusskorb, in dem die eingegstrippte Fliegenschnur landet, darüber der „Augenstreamer“ auf Hakengr.4

Biocraft XT Large Arbour Fliegenrolle und der erste Biss

Biocraft XT Large Arbour Fliegenrolle und der erste Biss

Handarbeit auch im Drill, die Rute arbeitet sauber mit

Handarbeit auch im Drill, die Rute arbeitet sauber mit

es klatscht!

es klatscht!

DSCN4693DSCN4698DSCN4694DSCN4684

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − neun =