Shimano Expride – Serien-Features und Modell-Überblick

Beitrag enthält Werbung

Nun also zur Expride-Serie. Im Katalog steht: „Die Expride-Serie steht für minimalen Materialeinsatz bei maximaler Performance.“ Das kann ich bestätigen. Alles super. Superschickt, superstraff, superleicht.

expride-aufmacher

Beim Angeln hat sich der erste Eindruck bestätigt. Als ich dann die anderen Modelle testen durfte, hat sich der Verdacht erhärtet, dass die Spinning-Modelle diese Serie der rutengewordene Wahnsinn für den Freund schneller, leichter und toll verarbeiteter Highend-Barschgerten sind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr euch direkt verliebt, wenn ihr eine davon in die Hand nehmt. Die BFS, die 262UL-S und die 268ML-2 sind so toll, dass ich sie später in separaten Features vorstellen muss. Jetzt geht’s aber erst einmal um die Serie an sich.

Die Hi-Power X-Blanks der Expride-Serie sind mit allem ausgestattet, was eine moderne Hochleistungsspinnrute auszeichnet: Alle Modelle warten mit einer Semi Micro-Stainless Steel Fuji K-Beringung mit SiC-Einlagen auf, die die Eigenschaften der Hi-Power X-Blanks ideal unterstützen.

DIE HI-POWER X-TECHNOLOGIE

Wie bei der Poison Adrena wird auch hier die Rute stabilisierendes Carbon-Tape um den Blank gewickelt:

hi-power-x

CI4+ Rollenhalter

Bei den Spinning Modellen wurden das Gewicht minimierende Perfection CI4+ Rollenhalter verbaut, der sich nicht nur perfekt in die Hand schmiegt, sondern auch als Biss-Detektor fungiert. Der harte Rollenhalter überträgt die Bisse wirklich extrem gut in die Hand. Außerdem wird er im Winter nicht wirklich kalt. Ich hatte jedenfalls das Gefühl, dass er die Wärme speichert. Die Casting Modelle sind mit dem Shimano CI4+ Fighting Grip Type R ausgestattet. Auch dieser liegt sehr gut in der Hand. Und ist ebenfalls ein sensationeller Transmitter.

expride-rollenhalter

 

Japan-Grip-Design

Viele JDM-Ruten warten mit einem Griffstück aus Kork (für die Rutenhand) und Duplon (Endstück) auf. So auch die Expride.

expride-grip-design

Die Expride-Features:

  • Blank mit Hi-Power X Technologie
  • Leicht, superstraffe Action
  • Semi Micro Fuji K-Beringung
  • Handteil aus hochwertigem Kork
  • Type R Fighting Grip (Casting Modelle)
  • Perfekte CI4+ Rollenhalter (Spinning Modelle)
  • Japan- Grip-Design: Kork meets Duplon

 

Die Expride Spinning-Modelle

expride-spinning-models

EXPRIDE 262UL-S SPINNING: Die leichteste Rute aus der Expride-Range ist zum ultrafeinen Dropshotten, zum Angeln mit superleichten Texas- und Carolina-Rigs oder zum Angeln mit Micro-Jigs in Kombination mit filigranen Softbaits entwickelt worden. Der ideale Wurfgewichtsbereich ist bei diesem Präzisionswerkzeug auf 2 bis 6 Gramm eingegrenzt. Special-Feature ist die Taftec-Spitze. Das ist eine sehr dünne Spitze aus Vollcarbon. Die erklärt euch Koska-san in einem Video.

EXPRIDE 266L-2 SPINNING: Das L-Modell ist darauf ausgelegt, leichte Jigs, Splitshot-, T- und C-Rigs, kleine Metall- oder Hardbaits anzubieten. Der zweigeteilte Blank reduziert das Packmaß, liefert aber die gleiche Sensibilität und Performance wie die einteiligen Exprides.

EXPRIDE 268ML-2 SPINNING: Die schwerste Expride Spinning hat ein Wurfgewicht von 4 bis 12 Gramm. Damit eignet sich das ML-Modell ideal zum Angeln mit dem Texas-Rig, zum Jiggen etwas schwererer Gummi-Jighead-Kombinationen und für mittlere Barsch-, Rapfen- und Zander-Hardbaits. Ich habe viel mit dieser Rute gefischt und sie auch oft mit schwereren Jigs konfrontiert. 15 Gramm-Köpfe plus Köder packt die locker. 18 Gramm waren auch nie ein Problem. Die Bissübertragung ist der Hammer.

shimano-expride-spin

 

 


Die Expride Casting-Modelle

expride-casting-models

 

EXPRIDE 165L BFS CASTING: Die BFS ist die leichteste Casting-Version in der Expride Serie. (BFS ist die Abkürzung für Bait Finesse System.) Mit der passenden Rolle (ich habe eine Aldebaran BFS XG montiert) werfe sogar ich, der echt kein BC-Akrobat ist, Köder von 3 bis 12 Gramm über den Kanal. Kannte ich bis dato noch nicht. Der CI4+ Fighting Grip Type R liegt perfekt in der Hand. Er unterstützt außerdem die sensationelle Bissübertragung und lässt die Attacken auf den Köder wie kleine Elektroschocks ins Handgelenk fahren. Die BFS hat aber auch viel Rückgrad. Da braucht man auch vor Zander und Hechten keine Angst haben. In Japan wird sie als Bass-Rute verkauft und ist dort nicht umsonst eine der meistverkauften Bass-Peitschen. Einsatzgebiet: Finesse Rubber-Jigs, T-Rigs, C-Rigs, kleine Jigheads, Suspendern, Cranks, Stickbaits, Poppern etc.

EXPRIDE 168MH-2 CASTING: Jetzt schalten wir eine Stufe hoch. Das Wurfgewicht von 10 bis 30 Gramm deutet’s an: Das ist keine Barschrute mehr. Dieses Modell wurde konzipiert, um „schnelle Köder“ wie Spinnerbaits und mittlere Hardbaits perfekt zu handeln und bei allem Einzugswiderstand noch genug Reserven für satte Anhiebe bereitzuhalten. Top geeignet ist sie auch für größere Gummis am Texas-Rig oder am (Rubber-)Jig.

EXPRIDE 173XH CASTING: Bei der Big-Fish-Expride XH ist alles auf Power ausgelegt. Wurfgewicht: 14 bis 56 Gramm! Damit handelt es sich hier um ein leichtes, aber kräftiges Hecht- und Zander-Brett. Die Bass-Angler werfen mit ihr Spinnerbaits, große Cranks, schwere Jigs und Swimbaits. Das kann man natürlich auch bei uns machen. Auf Zander und Hecht. Durch den etwas längeren Blank eignet sie sich auch sehr gut zum Distanzangeln mit dem Texas Rig, zum Carolina-Rig-Angeln und zum Jiggen auf große Räuber.

shimano-expride-cast

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Ich kann nur sagen , man sollte sich eine von denen gönnen wenn man kann . Sonst sind es wieder nur sehr Wenige , die wenig später feststellen , dass die Fahrenheit nicht der einzige gute Wurf bei Shimano war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =