Schwimmwesten: Keine Ausrede mehr!

Beitrag enthält Werbung

Benutzt ihr Schwimmwesten, wenn ihr auf oder sogar nur am Wasser seid? Ehrlich gesagt, benutzte ich auch nicht immer eine Schwimmweste, z.B. wenn kein schlechtes Wetter vorhergesagt ist oder wenn es sehr heiß und das Wasser auch schon warm ist. Das ist zwar nicht besonders vorbildlich, aber es ist halt so und wer immer eine Schwimmweste an hat, der werfe den ersten Stein 😉

Die auffälligen großen und ungeliebten orangen oder roten Schwimmwesten sind eigentlich Grundausstattung auf jedem Boot, werden aber so gut wie nie verwendet – außer im Notfall.

Öfter dagegen kann man sogenannte Automatikwesten sehen. Sie blasen sich bei Kontakt mit Wasser selbstständig auf oder man kann sie manuell auslösen.

Außerdem tragen sie bei weitem nicht so auf wie die Feststoffwesten. Man sollte sie unbedingt trocken lagern, damit sie nicht durch Feuchtigkeit, etwa nasse Kleidung, ungewollt auslösen. Sie haben noch einen weiteren Nachteil: Man muss sie in regelmäßigen Abständen warten lassen!

Ich habe zwar auch solche Automatikwesten, benutze sie aber so gut wie nicht mehr. Ich verwende jetzt sogenannte Schwimmhilfen. Diese verfügen zwar nicht über so viel Auftrieb wie richtige Schwimmwesten, leisten aber auf unseren Binnengewässern sehr gute Dienste.

Sogar beim Huchenfischen am Fluss benutze ich diese Schwimmhilfen. Wie schnell ist man abgerutscht und in das kalte Wasser gefallen, die Schwimmhilfe kann einem die entscheidenden Sekunden über Wasser halten, bis man wieder Boden unter den Füssen hat.

Ich verwende gerade eine Schwimmhilfe von der Firma Marine Pool. Diese Weste sieht aus wie ein normales Kleidungsstück und hält mich auch noch warm.

Diese Schwimmhilfen gibt es von verschiedenen Herstellern und ich finde sie sehr praktisch. Leider Hat Marine Pool diese Westen gerade aus dem Programm genommen. Aber es gibt noch andere Hersteller, die solche Modelle führen.

Da man solche Schwimmhilfen wie ein normales Kleidungsstück tragen kann, finde ich, hat niemand mehr eine wirklich gute Ausrede.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =