Rollenpflege – Getriebe

Beitrag enthält Werbung

Die Winterzeit nutze ich zur Pflege und Wartung des beanspruchten Angelequipments. Ein jährlich wiederkehrendes Ritual der Putz- und Pflegestunden ist das Ölen meiner Rollen.

Shimano macht es uns dabei recht leicht. Zum Lieferumfang vieler Rollen gehört ein Ölfläschchen. Darin befindlich das Bantam Rollenöl. Eine große Zahl an Rollen verfügt meist linksseitig neben der Rollenkurbel über einen sogenannten Maintenance Port. Diese Schraube bitte entfernen und von dem Bantam Öl ein paar Tropfen in das Getriebe geben. Wichtig: wie bei allen Getrieben, nicht zu viel Öl. Schraube wieder drauf. Die Kurbel einige Male drehen. Fertig.

+ûL-1.1

Nach meinen Erfahrungen genügt das einmal jährlich. Erhältlich ist das Öl auch im Fachhandel. Bei Rollen ohne Maintenance Port ist das Getriebe wartungsfrei und mit entsprechenden Schmierstoffen versehen.

Euer Eric

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

4 Kommentare

  1. Christoph Dietrichsbruckner

    Sorry, aber ich musste fast laut lachen, als ich gelesen habe, dass Shimano es uns recht leicht macht. Ich habe mir in den letzten zwei Jahren ein paar Shimano Rollen gekauft, irgendwelche Schmierstoffe waren nicht im Lieferumfang! Zufällig ist auch die Rolle auf dem Bild dabei, aber auch hier war kein Öl dabei. Diesen Winter hatte ich vor, die Rollen zu warten, aber die beschaffung der Schmierstoffe ist alles andere als einfach. Dabei könnte Shimano hier gut Geld verdienen, im Einkauf kostet das Zeug eh nichts! Ich würde das Fett und Öl sehr gerne kaufen, aber nichts ist schwieriger als das.

  2. Kann ich anstelle des Bantam Rollenöls auch Ballistol verwenden?

  3. So einfach ist das also…Prima, wieder was gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × drei =