Rapala Clackin‘ Crank – Weitenjäger und Fischaufsammler

Beitrag enthält Werbung

Heute gibt’s mal wieder einen Wobbler-Blog. Diesmal geht’s um einen Crank, den wir hier in 2 Größen und überschaubaren 4 Farben anbieten. Clackin‘ Crank heißt er und von Rapala ist er. Wie der Clackin‘ Minnow kommt er auch im X-Style Finish daher. Bedeutet: Von einem transparenten Plastikmantel geschütztes Fischdekor. In dessen Zentrum sitzt ein äußerlich sichtbarer Klangkörper, in dem eine Kugel hin und her läuft und beim Ausbrechen gegen die Wand schlägt.

Clackin_Crank-green-crawdad
Keine Ahnung, was die Rapala-Jungs sonst noch mit dem Köder angestellt haben. Fest steht, dass sie alles dafür getan haben, dass er weit fliegt. An meiner Loomis GLX Crankbait ist er auf jeden Fall DAS Weitwurfgeschoss schlechthin.

clackin-crank-cast
Als Square Bill-Crank verdrängt er nicht nur viel Wasser, er arbeitet sich auch durch fast jedes Hindernis durch und bleibt selten an Ästen oder Schilfhalmen hängen. Hängen bleiben dafür umso mehr Fische. Barsche, aber auch Zander habe ich schon auf den kompakten Rapala-Crankbait gefangen.

clackin-crank-spreebarsch

clackin-crank-zander

Hier könnt ihr euch mal die Farben und Größen anschauen und alles, was der Katalog so über den Clackin Crank erzählt:

clackin-crank-katalog

Im Blinker war neulich auch ein Bericht über diesen Köder drin, in dem ein Redaktionsmitglied betont, dass er mit diesem Köder seine größten Barsche fängt. Da muss ich noch hinkommen. Aber ich arbeite dran. Es wird jedenfalls immer mehr gecrankt im Hause Dietel bzw. im Fluss vorm Haus…

Tight Lines und immer einen fetten Barsch an der Strippe wünscht

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + dreizehn =