Noch schnell nen UL-Rapfen…

Beitrag enthält Werbung

Gerade rast die Zeit. Letztes WE Barsch-Alarm-Mmeting in Mageburg. Übermorgen sitze ich im Fieger nach Spanien. Dann geht’s weiter nach Schleswig-Holstein. Dann nach Hamburg. Dann nach Holland und dann nach Rostock. Und am 12.12. komme ich dann abends total durchgerockt nach Hause. Bis dahin habe ich dann aber auch ein paar geile Angeltage hinter mir. Wobei der letzte auch nicht ganz schlecht war. Am Montag war ich mit meinem neuen Kumpel Gilles ein bisschen auf der Spree unterwegs.

Dabei haben wir einen Grand Slam zuammengeangelt, also vier verschiedene Fischarten: Plötze, Zander, Barsch & Rapfen. Die meisten Fische waren recht klein.

Den Auftakt machten ein paar x-gerappte Barsche. Wie so oft: 6 cm - Ayu.

Den Auftakt machten ein paar x-gerappte Barsche. Wie so oft: 6 cm – Ayu.

Gilles wollte lieber UL-Gummi fischen - so wie er es in Luxemburg macht. Da gab's dann halt ne Plötze.

Gilles wollte lieber UL-Gummi fischen – so wie er es in Luxemburg macht. Da gab’s dann halt ne Plötze.

Aber auch ein paar Barsche und dieses kleine Zanderlein.

Aber auch ein paar Barsche und dieses kleine Zanderlein.

Interessant wurde es, als es an der Oberfläche geraubt hat. Doppelschlag mit Stickbait. Zwei kleine Rapfenfritten statt der erhofften Dickbarsche.

Interessant wurde es, als es an der Oberfläche geraubt hat. Doppelschlag mit Stickbait. Zwei kleine Rapfenfritten statt der erhofften Dickbarsche.

Aber das Topwaterfischen auf Rapfen im November hatte was. Wobei der erste Rapfen gleich der beste war und auf einen durchgekurbelten Gummifisch gebissen hat.

Und es hat Zoom gemacht...

Und es hat Zoom gemacht…

An der 6 Gramm-Adrena macht der Rapfen ordentlich Druck.

An der 6 Gramm-Adrena macht der Rapfen ordentlich Druck.

Ran jetzt hier.

Ran jetzt hier.

Uuuups. Der Kescher hat sich überschlagen. Trotzdem...

Uuuups. Der Kescher hat sich überschlagen. Trotzdem…

Kein ganz schlechter. Wenn die Adrena nächste Woche genauso krumm ist, werden die Fotos noch ein bisschen besser: Felsen, Sträucher, rote Flossen, schwarze Streifen, olivgrüner Buckel...

Kein ganz Schlechter. Wenn die Adrena nächste Woche genauso krumm ist, werden die Fotos allerdings noch ein bisschen besser: Felsen, Sträucher, rote Flossen, schwarze Streifen, olivgrüner Buckel…

 

Die UL-Adrena habe ich auch ins Rutenrohr für Spanien gepackt. Da wird sie hoffentlich ein paar dicke Barsche ziehen. Die Vorfreude ist groß! Ich lass was von mir hören!

Hasta la proxima!

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Na dann mal Petri Heil,
    die alte Russenschule und das köpenicker Becken waren schon immer einen schönen Fisch wert.Feuerwache auch gewesen? Die alte Wäscherei ist ja bei südwest auch eine Bank….Mein Freund angelt schon seit 1972 in Köpenick.
    Der 3 Kilobarsch aus dem Jahr 1974, Brauerei, steht wohl auch in diesem Jahr……

  2. Das ist ein ganz schöner Brocken! Gratuliere zum Fang! 🙂 LG Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =