Neue Rutenserie „Sustain“ – Ersteindruck des Casting Modells CSUS21721

Beitrag enthält Werbung

Nach 9 Tagen angelfreier Zeit (Familienurlaub auf Teneriffa) war ich richtig angefixt, da der Postbote meine neue Rute in meiner Abwesenheit abgeliefert hat. Das Casting-Modell aus der neuen Sustain-Rutenserie.

Passend zur Sustain-Rolle hat Shimano ab der Saison 2015 auch eine Sustain-Rutenserie am Start. Dunkelschwarz, mit silbernen Elementen, sehr dezent und in meinen Augen sehr edel und hochwertig kommt sie daher. Als ich ein paar Ruten auf einer Messe das erste Mal in der Hand hatte, war mein erster Eindruck: „wow“!

Insgesamt sind 8 Spinnruten und eine Castingrute verfügbar. Alle mit leichtem und dünnen HPC200-Blank, Spit-Grip Handteil und Fuji Alconite K-Type Ringen. Hiervon sind 11 Stück klein und eng am Blank verbaut, wodurch weitere und vor allem genauere Würfe ermöglicht werden.

Meine Aufmerksamkeit galt hier vor allem dem Casting-Modell. 2,10m lang (zweiteiliger Blank, welcher jedoch im Handteil getrennt wird), 106 Gramm schwer und ein angegebenes Wurfgewicht von 7-21 Gramm. Interessant fand ich vor allem die Aktion der Rute. Bisher waren die zum einen recht wenigen Castingruten im deutschen Shimanoprogramm vom Wurfgewicht meinst um die 10-35 Gramm und dazu dann recht „steif“. Für Barschköder war da nie was dabei. Als ich dann die Sustain-Castingrute in der Hand hielt, war sofort der erste Gedanke „Hey, mit dem Teil kann man jetzt echt mal ein paar kleine Wobbler oder Jigs auf Weite bringen“. Denn im Gegensatz zu den „steifen Besen“ mit recht hohem Wurfgewicht, war die Aktion der Rute erstaunlich weich ohne dabei wabbelig zu sein. Perfekt zum „Wobbeln“ und „Crankbaiten“.

cooles Material für ein Futteral

cooles Material für ein Futteral

ein Fach für das Handteil und ein Fach für den Blank

ein Fach für das Handteil und ein Fach für den Blank

Handteil und Blank

Handteil und Blank

kleine und eng anliegende Fuji-K-Type-Ringe

kleine und eng anliegende Fuji-K-Type-Ringe

edle Aluminium Abschlusskappe

edle Aluminium Abschlusskappe

Klarlack Griffstück

Klarlack Griffstück

CSUS21721_0003

CSUS21721_0008

Am Wochenende konnte ich dann endlich ein paar Stunden aufs Wasser. Die Sustain natürlich dabei. Bestückt mit der Chronarch CI4 151HG. Optisch passen die Beiden schon mal gut zusammen.

Nach den ersten Würfen mit einem 7 Gramm Jig und 3″ Shad merkte ich schnell, dass sich die Rute trotz des relativ leichten Köders super auflädt. Später am Tag hatte ich dann unter anderem auch mal einen 10cm und 20 Gramm schweren „FlutterStick“ an der Schnur. Keine Probleme. Tendenziell glaube ich sogar, dass geübte Baitcaster die 7 Gramm Wurfgewichtsgrenze nach unten auch noch unterschreiten können. Da ich bisher eher die Spinn- statt Castingrute geschwungen habe, kann ich hier keine verbindliche Aussage abgeben. Ich kämpfe einfach noch zu oft mit den „Perücken“ 😉 Erfreulich war jedoch, dass ich mit der Sustain in dem Bereich 5-10 Gramm deutlich besser klar gekommen bin, als früher.

Konzentration

Konzentration

Ein paar mittlere Barsche und eine „Kirsche“ hatten sogar Lust, meine Probewürfe mit Bissattacken zu unterstützen. Super Bisserkennung und selbst bei mittleren Barschen biegt sich das edle Stöckchen schön im Halbkreis und sorgt so für Drillspass.

so mag ich sie

so mag ich sie

Krönender Abschluss war dann ein feister Rapfen, der sich den eingekurbelten ScatterRap nicht entgehen lassen wollte.

CSUS21721_0011

Fazit: Endlich eine Casting-Rute für die leichten Köder auf dem deutschen Markt, welche nicht nur gut aussieht, sondern sich auch super fischen lässt.

Ich übe weiter und berichte später genauer.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =