Mit der Grappler S73ML auf Ostseedorsche

Beitrag enthält Werbung

Die Ruten der Grappler-Serie sind echte Multitalente in Ihrem Einsatzgebiet beim leichten Salzwasserfischen. Egal ob in Panama, auf den Lakkadiven oder in den USA, die Ruten begleiteten mich schon überall hin und haben stets gute Dienste geleistet.

Meine Freundin Sandra im Clicnch mit einem Striped Bass an der Grappler S73ML.

Meine Freundin Sandra im Clinch mit einem Striped Bass an der Grappler S73ML.

IMG_1250

Große Striped Bass – kein Problem für die Grappler!

Nachdem ich nun vor kurzem meine alte NEXAVE Pilk 2,40m ausrangiert hatte, musste etwas Neues für die heimische Fischerei auf der Ostsee her. Da ich vom Kleinboot keine lange Rute benötige fiel die Wahl schnell auf die Grappler S73ML, welche mit 2,21m Rutenlänge absolut perfekt für die Dorschangelei geeignet ist. Die Wurfgewichtsangabe mit 65 g ist pures Understatement, denn der Blank verträgt deutlich mehr. Geworfen waren damit selbst Gummifische an 100g Köpfen kein Problem. Bei der Rolle habe ich mich für die  5000er Saragosa bespult mit 0,19 mm PowerPro entschieden – ein Arbeitstier par excellence.

Grappler_DorschBisher bin ich mit der Combo vollends zufrieden. Der Blank mit Hi-Power X Technologie ist schnell, sensibel und mit enormer Power ausgestattet. Die Fuji K-Type Beringung verhindert Schnurperücken beim Auswurf und das Handteil aus hochwertigem EVA-Material lässt sich gut reinigen.

Ich denke, dass diese Rute auch als Lighttackleausrüstung in Norwegen überzeugen wird.

Euer
Robert

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 3 =