Laufschleppen auf Barsch

Beitrag enthält Werbung

Einer meiner neuen Lieblings Beschäftigungen ist das Uferschleppen auf Barsch. Bedeutet: Wobber ins Wasser hängen und loslaufen. Zur Führung ist nicht mehr gesagt als 10m hinter sich zu werfen und im normalen Schritttempo hingereichter herziehen (nicht wundern wenn ihr den ein oder anderen Rapfen drauf bekommt das ist normal).

Am liebsten benutze ich dafür mittelgroße Crankbaits wie den Storm Arashi Silent Square. Dieser lautlose Crank ist der perfekte Happen für dicke Barsche.

Super gut funtioniert das an Spundwänden. Aber auch lange Steinpackungen lohnen einen Spaziergang mit dem Wobbler an der Leine.

Henrik

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =