Küsten Kombo: Speedmaster Seatrout + Sustain 4000

Beitrag enthält Werbung

Hallo Blog-Leserinnen und -Leser,

zur Zeit befinde ich mich mal wieder an der Ostsee-Küste zum Meerforellenangeln. Im Augenblick herrscht starker Wind mit Sturmböen und am Strand ist es nicht nur sehr ungemütlich, sondern leider auch nicht gerade fängig.

Der Nordwestwind ist in meinem Fall Rückenwind und der schiebt das Wasser von der Küste weg. Meerforellen und ihre Nahrung entfernen sich bei solchen Bedingungen aus den Wurfweiten der Uferangler und sind dann nicht wirklich gut zu fangen. Aber in den letzten Tagen waren die Umstände auch schon besser, ich konnte immerhin zwei Meerforellen fangen.

Die Rute ich dafür heute vorstellen möchte, ist die speziell zum Küstenangeln entwickelte Shimano Speedmaster Seatrout in der Länge 2,89m mit dem Wurfgewicht von 8-32g. Die Rute ist 2-teilig und hat eine langen geteilten Korkgriff. Sie kombiniert Feinfühligkeit für eventuell auch mal kleine Köder mit der Kraft für den Drill mit dem kampfstarken Zielfisch. Sie besticht zunächst durch eine schnelle Spitzenaktion mit dem Übergang in eine halbparaboloische Aktion bei höheren Belastungen.

Sie ist auf dieser Weise absolut weitwurftauglich und bringt meine Meerforellenblinker so ziemlich Windstärken und – richtungsunabhängig mühelos auf Distanz. Eine ganz tolle Rolle an dieser Rute ist für mich die salzwassertaugliche Shimano Sustain 4000 FG. Ich fische sie mit einer 0,13mm Power Pro Super 8 Slick Geflechtschnur, an deren Ende mit einem 1,5m langen Fluorocarbon Vorfach aus der 0,305mm Aspire.

In meiner Köderbox befinden sich zur Zeit drei Köder: der Slick-Jig (20g), der Gomoku Lead Spoon (15g) , beide von Williamson und der Möre- Silda (15 und 22g) von Blue-Fox. Diese drei Eisen sind schlicht und effektiv, fliegen super und fangen Fische!

Ansonsten brauche ich noch einen Watkescher, am besten aus Holz, denn er sollte schwimmen. Meiner immer noch mein erster, er leistet mir seit über 20Jahren treue Dienste und sieht ein wenig wie ein Tennisschläger aus. Die für die Küstenangelei notwendige Watbekleidung, bestehend aus Wathose und kurzer Watjacke möchte ich hier aber nur am Rande erwähnen.

Die Angelei auf Meerforellen ist allerdings fast immer eine Geduldsprobe und man muss erstmal einen Platz haben, an dem die Fische sich in Wurfweite aufhalten. Aber das unvergleichliche Naturerlebnis ist immer wieder toll!

Das beschriebene Gerät ist für die nach wie vor sehr effektive Angelei mit Blinkern, der „komplette Meerforellen-Angler“ hat daneben aber auch eine Fliegenrute. Aber davon später mehr, jetzt erstmal ein paar Bilder…

Speedmaster Seatrout und Sustain "on stage"

Speedmaster Seatrout und Sustain „on stage“

...oder auf Tang...

…oder auf Tang…

kleine Dämmerungs-Mefo auf Gomoku Lead Spoon

kleine Dämmerungs-Mefo auf Gomoku Lead Spoon

DSCN0044

aber lieber sind mir Formate wie diese

aber lieber sind mir Formate wie diese

Spannung pur im Ostsee-Flachwasser

Spannung pur im Ostsee-Flachwasser

für solche Momente hat man oft viel Geduld aufgebracht

für solche Momente hat man oft viel Geduld aufgebracht

Johannes Lohmöller mit Meerforelle, ähnliche Bilder gibt es viele, er ist einer der erfolgreichsten Mefo-Angler aus meinem Freundeskreis

Johannes Lohmöller mit Meerforelle, ähnliche Bilder gibt es viele, er ist einer der erfolgreichsten Mefo-Angler aus meinem Freundeskreis

und das ist mein Freund Saza beim Keschern

und das ist mein Freund Saza beim Keschern

diese gestern auf Möre Silda gefangene Meerforelle war nicht kamerascheu

diese gestern auf Möre Silda gefangene Meerforelle war nicht kamerascheu

ob man einen Hund beim Meerforellenangeln braucht? Ich schon!

ob man einen Hund beim Meerforellenangeln braucht? Ich schon!

und ich bin mir sicher, meine Laika hält sich selbst dabei auch für unverzichtbar!

und ich bin mir sicher, meine Laika hält sich selbst dabei auch für unverzichtbar!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. hallo Jochen,
    na das ist ja was für die ganz Harten, den Wind und die Kälte spürt man schon, wenn man nur die Bilder sieht. Was macht Dein Boot? Wenn Du nur auf Achse bist, wird es wohl noch ein wenig dauern, aber wenn Du ein Boot für den Wannsee brauchst sag‘ mir einfach Bescheid, mein wundervoller Anka steht Dir immer gerne zur Verfügung (für’s Anangeln hat sich aber schon Uwe bei mir angemeldet, der hat soviel zu tun. dass er sein eigenes Boot nicht ins Wasser bringen kann). Petri vom TRIAS sagt Michael Wiese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + neunzehn =