Klassisch wobbeln mit dem Farbcode S

Beitrag enthält Werbung

Gestern stand ich mit Jochen auf dem Boot. Als ich den Original Floater in der Farbe S montierte, hatte der Havelexperte Zweifel, dass S in seinem Hausgewässer funzt. Nicht wirklich lange, denn ich fing gleich ein paar ganz gute Barsche. Zumindest meine größten am gestrigen Tag.

Echt kein Riese. Aber propper. Gebissen auf den durchgekurbelten 5cm-Floater in S.

Echt kein Riese. Aber propper. Gebissen auf den durchgekurbelten 5cm-Floater in S.

 

Die Farbe S (Silver) gibt’s bei vielen Balsamodellen, z.B. bei denen hier:

Original Jointed

Original Jointed

Shad Rap Shallow

Shad Rap Shallow

Scatter Rap Shad

Scatter Rap Shad

Scatter Rap Countdown

Scatter Rap Countdown

Original Floater in 11 cm

Original Floater in 11 cm

Original Floater in 9 cm

Original Floater in 9 cm

Für mich sind der Countdown und der Original Floater in S DIE Klassiker unter den Klassikern. Dass ich S so gerne fische, liegt aber nicht nur am kultigen Vintage-Faktor, sondern daran, dass dieser einfache Farbcode (weißer Bauch, Silberflanke und dunkler Rücken) einfach richtig gut fängt.

Unscharfer Wobbler. Dafür ist der Haken umso schärfer.

Unscharfer Wobbler. Dafür ist der Haken umso schärfer.

Ordentlicher Spreebrummer auf den Scatter Rap Shad. War der erste Test. Ich würde sagen: Bestanden.

Ordentlicher Spreebrummer auf den Scatter Rap Shad. War der erste Test. Ich würde sagen: Bestanden.

Rapfen auf den 5 cm Countdown. Ein Bank zur Brutfischzeit.

Rapfen auf den 5 cm Countdown. Ein Bank zur Brutfischzeit.

 

Müsst ihr mal probieren! Viel Spaß damit (und natürlich auch ohne)…

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =