Ich versteh nur Hagane…

Beitrag enthält Werbung

Meine Kollegen sind teilweise schon im Besitz einer dieser Stradic Hagane-Rollen. Meine kommt irgendwann im September. Da wir rollentechnisch eh im Premium-Segment unterwegs sind, kann ich die Zeit bis dahin sicher gut überbrücken. Nachdem ich aber schon Flyer- und Katalog-Texte übersetzt habe und die Stradic Hagane auf der ICAST (USA) und der AFTA (Autralien) als beste Stationärrolle ausgezeichnet wurde, bin ich langsam aber schon neugierig, wie sich das Teil kurbelt.

Sobald ich aus dem Urlaub zuhause bin, werde ich euch mal ein bisschen mehr über das Hagane-Konzept berichten. Dabei geht’s vor allem um die Langlebigkeit und ums Feelig. Wobei sich die Stradic auch optisch weiterentwickelt hat. Aus dem schneeweißen Highspeed-Geschoss ist ein richtig schickes Designbrett geworden. (Die Ci4+ gibt’s aber weiterhin.)

Stradic-Hagane

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + 9 =