How to build a Stinger

Beitrag enthält Werbung

Da ich immer wieder gefragt werde, wie man einen Angstdrilling selber baut, gibt es hier ein kleines Tutorial. Zum Bau von Angtsdrillingen benötigt man nicht viel: Vorfach, Klemmhülsen, Drillinge eine Zange zum Quetschen der Hülsen und eine Zange, um das Vorfach zu schneiden.

IMG_0179Ich bevorzuge sehr dünnes und weiches Stahlvorfach. Dieses läßt sich zwar nicht so leicht verarbeiten, verändert aber dafür auch nicht den Lauf des Gummifisches und ist außerdem noch sehr leicht. Warum ich Stahl benutze, müsste auf der Hand liegen (Hecht). Wo nicht mit Hechten zu rechnen ist, kann man auch normales Fluocarbon oder Hardmono verwenden.

Um Das Ausfransen des mehrfädigen Stahls (7x7er) zu vermeiden, sollte man eine scharfe Zange zur Hand haben.

IMG_0180

 

Die Aluzange von Rapala ist auf jeden Fall scharf genug dafür.

IMG_0016

 

Jetzt aber zum Stingerbau:

Als erstes nimmt man eine Klemmhülse und schiebt sie aufs Vorfach. Danach den Drilling.

IMG_1076

 

Danach das kürzere Ende wieder zurück durch die Hülse führen.

IMG_1077

Wenn die Hülse genau passend gewählt wurde, könnte man sie jetzt schon zusammenquetschen. Wenn das Vorfach noch Spiel in der Hülse hat, fädelt man das kurze Ende einfach nochmal durch die Hülse.

Dafür hält man mit dem Daumen und dem Zeigefinger die Hülse fest und zieht beide Schlaufen in die Hülse rein. Vorsichtig, die Schlaufe kann oben ruhig minimal rausgucken.  Unten am Drilling ein kann sie wenig größer sein.

IMG_1079IMG_1081

 

Jetzt quetscht man die Hülse von beiden Seiten mit der Quetschhülsen Zange.Das kurze überstehende Ende Knippst man einfach ab.Jetzt quetscht man die Hülse von beiden Seiten mit der Quetschhülsen Zange.Das kurze überstehende Ende Knippst man einfach ab.

IMG_1083

Es gibt viele unterschiedliche Zangen zum Hülsenquetschen. Ich bevorzuge eine mit mehreren Quetschpunkten da diese die Hülsen nicht knickt !!!

IMG_1082

 

Am anderen Ende macht man das Selbe wie beim Drilling,  läßt aber eine Schlaufe,  die man später über den Jighaken hängen kann.

IMG_0176

 

Und so muß der Stinger am Ende sitzen.

IMG_0178

 

Bei größeren und bulligeren Ködern ab 15 cm wie man sie zum Hechtangeln verwendet, würde ich den Drilling seitlich in den Gummifisch setzen und nicht oben drauf.

Die Länge des Stingers muss jedes Mal individuell an den Köder angepasst werden.

Hier ein paar Beispiele, wo der Stinger hingehört !!

IMG_0177IMG_1090IMG_1091

 

Der Haken wird immer an der Stelle eingehängt wo der Köder sich anfängt zu biegen  (davor).

Zum Aufbewaren der Stinger eignen super solche mit Schaumstoff ausgelegten Boxen.

IMG_1070

Hier noch ein  Bild, das ohne Stinger nicht entstanden wäre.

IMG_0163

 

Es gibt aber auch Tage, an denen man nicht mit Stinger fischen muss, weil die Fische die Köder inhalieren. Schaden kann so ein Zusatzhaken aber nicht.

IMG_0016die sind selten!

Danke fürs Vorbeischauen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 14 =