Fireblooding auf Barsch und Zetti

Beitrag enthält Werbung

Schon klar. Rote Blanks sind nicht jedermanns Sache. Hohe Rutenpreise auch nicht. Aber es soll ja Leute geben, denen die Firebloods gefallen und die ich fragen, welches Modell sie sich zu Weihnachten schenken. Für die Barsch- und Mittelklassezanderangler habe ich nen Tipp: Schaut euch mal das 2,4 m lange Modell mit 10 bs 35 Gramm Wurfgewicht an. Die macht schon richtig Spaß.

drill

Die spanischen Barsche und Zander natürlich auch. Vom Ufer…

barsch4-3 erster-caspe-barsch-2

… und vom Boot.

abschlusszander kleinzetti oppelchen

 

Hasta pronto!

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Hallo Johannes,
    mein Interesse an dieser Rute wird immer größer! Wie würdest du das Köderspektrum einschätzen? Was fischt du damit alles? Kann ich damit z.B. noch ein 4.5 Shaker am 17g Kopf fischen? Sind zusammen ca. 30g. Geht das noch gut oder schon ehr grenzwertig?
    Was wäre eine passende Rolle? 2500/4000er Model in normal oder ausgewogener mit Ci4?

    Gruß Daniel

    • Johannes Dietel

      30 Gramm gehen eigentlich. Aber der Shaker ist halt schon extrem mit seinem Brutalo-Paddel. 25er-Jigkopf plus 4 Inch Shiner oder ähnliches funzt super. Ich fische die Rute mit einer 2500er Twinpower aus der Hagane-Generation. Das passt super. Die wiegt 240 Gramm. Leichter geht aber sicher auch gut.

  2. Hallo Johannes,

    erstmal Grüße aus Heilbronn! 🙂 Ich hab am Samstag meine bisherige Zander/Barsch-Rute (WG 7-24g) ins Jenseits geschickt, jetzt brauch ich ne neue Rute für Barsch und Zander und hab mir die Fireblood 240 10-35 ins Auge gefasst…
    Mit der Alten war ich super zufrieden und konnte auch gut meine Popper mit ihr ausführen. Kannst du die Fireblood auch „gut“ zum twitchen und Poppern hernehmen oder würdest sagen, die ist rein zum jiggen zu gebrauchen? Ich fische hauptsächlich mit Gummifisch, will aber im Sommer im Bereich Oberflächenköder, kleine Wobbler und Cranks auch flexibel sein. Kannst Du mir eine kurze Rückmeldung geben, das wäre super!

    Danke und Grüße

    Björn

    • Ich nehme an, dass Du den Neckar vom Ufer befischst. Da machen sch 2,4 m dann ja auch zum Poppern und Twitchen besser als kurze Ruten. Die angesprochene Fireblood bis 35 Gramm ist kein Brett. Du kannst auch leichte Köder gut damit werfen. Sie ist sicher nix, um 20 cm-Jerks durchs EWasser zu peitschen. Aber zum Twitchen, Poppern und Stickbaiten mit Ködern im Gewicht 7 bis knapp 20 Gramm taugt die auf jeden Fall sehr gut. Auf der anderen Seite kannst Du auch Jigs und Jig-Spinner bis 25 Gramm gut mit ihr fischen. Du wirst die Wurfweiten zu schätzen wissen. Kann ich Dir bedingungslos empfehlen. Feedback wäre super!

  3. Hallo Johannes,

    Vielen Dank für Deine Rückmeldung! Ganz genau, Neckar von Ufer aus ist meine Homebase, wo ich auch am meisten unterwegs bin. Und wer den Neckar kennt, der weis, da muss man flexibel sein… 😉 Ich werde die Tage mal bei A&M vorbeischauen und sie mal in die Hand nehmen, aber nach Deiner Rückmeldung hört sich das schon richtig an, nachdem was ich suche.

    Vielen Dank für die Info!

    Sollte ich mich für sie entscheiden, gibt es natürlich eine Rückmeldung

    Grüße

    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + eins =