Fangbericht: Großer Rapfen auf Fliege

Beitrag enthält Werbung

Hallo Leute,

die letzte Woche nutzte ich intensiv zur Raubfischangelei im flachen Wasser und konnte einige neue Erfahrungen dabei machen. Eine besonders schöne war der Fang eines 74er Rapfens mit der Fliegenrute. Der Fisch „flog“ mit Bugwelle auf meine schnell eingestrippte Garnelenfliege und bot an der Fliegenrute einen wunderbaren Drill. Für mich als immer noch Fliegenfischer-Neuling ging damit ein Traum in Erfüllung. Danke Petrus!

Grüße von Jochen Dieckmann

der Biss kam direkt neben einen Wasserpestbüschel links

der Biss kam direkt neben einen Wasserpestbüschel links

...nach der kritischen Phase, in der ich dem davon stürmenden Fisch...

…nach der kritischen Phase, in der ich dem davon stürmenden Fisch…

...die lose Schur per Hand freigab, begann die Bremse der 5/6er Biocraft-Rolle die Arbeit auf....

…die lose Schur per Hand freigab, nahm die Bremse der 5/6er Biocraft-Rolle die Arbeit auf….

...die Fluchten des Fisches liessen sich mit der Biocraft perfekt und seidenweich ausbremsen...

…die Fluchten des Fisches liessen sich mit der Biocraft perfekt und seidenweich ausbremsen…

...und so erscheint der "Krautbank-Löwe" nach 7 min das erste Mal an der Oberfläche...

…und so erscheint der „Krautbank-Löwe“ nach 7 min das erste Mal an der Oberfläche…

...und Dank der ebenfalls perfekten G.loomis Pro 4X ist an Bord!

…und ist Dank der ebenfalls perfekten G.loomis Pro 4X kurz darauf an Bord!

die Glitzer-Garnele aus Eigenproduktion war der Köder

die Glitzer-Garnele aus Eigenproduktion war der Köder

DSCN1661

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =