Einfach mal ein bisschen `rumspinnen

Beitrag enthält Werbung

Hallo Pro Staff Corner Leserinnen und -leser,

noch immer ist es ziemlich warm, die Havel hat eine Wassertemperatur von 16°C. Die Raubfische sind gerade dabei, den Futterfischen in die tiefen Gewässerbereiche zu folgen. Einige Schwärme stehen aber bei diesen Bedingungen immer noch flach. Es gibt nach wie vor ausgeprägte Krautfelder.

Den ganzen Sommer über bis jetzt kamen bei mir die klassischen Metallköder Blinker und Spinner sehr oft zum Einsatz. In diesem Beitrag geht es um den Klassiker unter den Kunstködern: den Spinner!

Ein Spinner besteht aus einer Drahtachse, an deren Ende ein Drillingshaken hängt, davor ein Metallgewicht, darüber ein Blatt aus dünnem Blech mit Drehscharnier und letztendlich der Öse , mit der das Ding an den Karabiner am Ende der Angelschnur befestigt ist. Wirft man den Köder aus und kurbelt in wieder ein, beginnt sich das Spinnerblatt gegen den Wasserwiderstand gleichmäßig um die Drahtachse. Dabei entsehen starke Verwirbelungen im Wasser, die dann von den Fischen mittels ihres Seitenlinenorganes wahrgenommen werden. Obwohl ein Spinner nicht wirklich Ähnlichkeit mit irgendeinem Lebewesen im Wasser hat, werden damit seit Jahrzehnten sehr viele Fische fangen.

Nachdem die Angelfreunde und Teamkollegen Johannes und Veit schon im Frühjahr sehr erfolgreich auf Bachforellen gespinnert haben,  probierte ich in den vergangenen Wochen die Vibrax-Spinner von Blue Fox beim Barsch- und Rapfenangeln aus. Und auch ich war begeistert von deren Fängigkeit! Wie schon angedeutet, macht die Angelei mit ihnen vor allem dann Sinn, wenn die Fische flach stehen und/oder an der Oberfläche rauben.

Ich benutzte sowohl geflochtene Schur (Sufix Nanobraid 0,08mm) für die kleinen und leichten Modelle der Größen 0 und 1, als auch Monofil  (Shimano Aspire Silk Shock 0,25mm) für die Größen 2, 3 und 4. Besonders viel Freude machte mir bei den größeren Spinnern das Verwenden einer Baitcast Kombo mit Sufix 832 Geflecht in 0,10mm.

Ganz wichtig ist das Vorschalten eines Wirbel-Karabiners, denn alle Spinner drehen sich stark um die eigene Laufachse. Ein gut funktionierender Wirbel (Tönnchen) dreht sich mit dem Spinner und verhindert das Übertragen der Drehungen auf die Schnur. Ohne Wirbel gibt es ansonsten Drall.

Oft fühlte ich mich mit den Oldschool-Ködern sehr modern, denn sie funktionierten super als „Search-Baits“ (Such-Köder) zum schnellen sternförmigen Absuchen des Angelplatzes nach aktiven Räubern. Manchmal verfolgen besonders Barsche den Spinner länger, bevor sie letztlich anbeissen. Das bemerkt man, wenn der Druck auf die Rutenspitze kurz aufhört, weil der Barsch das Spinnerblatt durch anstupsen blockiert. Einfach spannend!

Viele Grüße von Jochen Dieckmann

Ein Rapfen hat auf den kleinen Spinner gebissen!

Der Rapfen hat auf einen kleinen Vibrax Spinner gebissen!

DSCN1756

...ich habe nichts dagegen, ein Rapfen an der leichten Yasei Aori zusammen mit der Stradic C14 macht immer Spaß!

…ich habe nichts dagegen, ein kampfstarker Spätsommer-Rapfen an der leichten Yasei Aori zusammen mit der Stradic CI4 macht immer Spaß!

...eigentlicher Zielfisch: Barsch!

…eigentlicher Zielfisch für den Bue FoxVibrax Shad in Gr.3: Barsch!

hey Stefan, was ist das? Vor Überraschungen kann man nie sicher sein...

hey Stefan, was ist das? Vor Überraschungen kann man nie sicher sein…

..zurück zu den Barschen...

…zurück zu den Barschen…

von links nach rechts: - Original Vibrax Gr.5 - Original Vibrax Gr.4 - Vibrax UV Gr.3 - Vibrax Shad Gr. 3

von links nach rechts: – Original Vibrax Gr.5
– Original Vibrax Gr.4
– Vibrax UV Gr.3
– Vibrax Shad Gr. 3; alle auf Einzelhaken umgerüstet

und die kleinen in Gr.1, ebenfalls von rechts nach links: - 2x Vibrax Fluorescent  - 2x Vibrax Shad -V

und die kleinen in Gr.1, ebenfalls von links nach rechts:
– 2x Vibrax Fluorescent
– 2x Vibrax Shad 

...und das ist der Salmon Super Vibrax in Gr.6...

…und das ist der riesige Salmon Super Vibrax in Gr.6, der ist auch hechttauglich…

DSCN2265

...mit den 3 er Spinner an der Chronarch Cast Kombo legte ich immer wieder schöne Barsche auf die Planken...

…mit den 3 er Spinner an der Chronarch Cast Kombo legte ich immer wieder schöne Barsche auf die Planken…

DSCN1872

Den Einzelhaken hann man über einen Sprengring umrüsten

Den Einzelhaken kann man über einen Sprengring umrüsten

Immer noch kräftige Krautfelder- immer noch Saison für den Spinner!

Immer noch kräftige Krautfelder- immer noch Saison für den Spinner!

Euer Jochen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Hallo Jochen,
    das hät‘ ich nicht gedacht, dass Du auch mit Blech den Barschen nachjagst, aber toller Bericht, ich bin schon wieder ganz heiß auf’s angeln, habe aber im Moment zu viel um die Ohren.
    Petri wünscht Michael Wiese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =