Ein Sonntag auf dem Steg

Beitrag enthält Werbung

Liebe Blog-Leserinnen und -Leser,

den wunderschönen Sonntag verbrachte ich auf dem Steg mit der 6er G.Loomis Fliegenrute beim Angeln auf Rotaugen. Das geht nach wie vor. Hechte und Barsche werden wahrscheinlich mit dem Laichgeschäft zu tun haben, nicht schlimm, ich liebe diese filigrane Angelei auf die großen Havel-Plötze. Erst recht bei so schönem Wetter!

Zunächst tat ich mich richtig schwer, bis ich herausfand, dass die Fische heute ungewöhnlich flach standen. Also habe ich die sinkende Intermediate Schnur gegen eine Schwimmschnur ausgetauscht. Die fängigsten Köder waren leicht beschwerte- und unbeschwerte Mückenlarven-Nymphen.

Es war wichtig, dass die Köder zwischen 0,50 und 1,0m liefen. Dann hat es wieder richtig gerappelt, besonders zum Abend hin. Das Werfen mit der Loomis 4 Pro X habe ich wieder genauso genossen, wie die Drills mit den teilweise kapitalen Rotaugen.

Ich hoffe, Ihr konntet auch draußen sein und angeln!
Petri, Euer Jochen Dieckmann

Einleitung des Rückschwungs und beschleunigen der Leine...

Einleitung des Rückschwungs und beschleunigen der Leine…

...durch den Zug lädt sich die Rute mächtig auf, und die Schnur bekommt richtig Speed"...
…durch den Zug lädt sich die Rute mächtig auf, und die Schnur bekommt „richtig Speed“…
...nach dem der Rotaugenschwarm auf der anderen Stegseite angeworfen wurde, wird die Schnur von Hand in 5cm Intervallen langsam eingezupft...

…nachdem ich den Rotaugenschwarm auf der anderen Stegseite angeworfen hatte, zupfte ich die Schnur von Hand in 5cm Intervallen langsam ein…

...die Stelle passt, der Biss kommt ganz bald, Anschlag!

…die Stelle passt, der Biss kommt noch fast auf die volle Distanz, Anschlag!

Sitzt! Ist es ein Großer?

Sitzt! Ist es ein Großer?

...die Rute bekommt richtig Arbeit...

…die Rute bekommt richtig Arbeit…

...und der Griff zum Kescher...

…und der Griff zum Kescher…

...wird nötig.

…wird nötig.

...Weitwinkel ok, aber das ist trotdem ein richtig dickes Ding...

…Weitwinkel ok, aber das ist trotdzem ein richtig dickes Ding…

...nein, das ist kein Aland und auch kein Döbel...

…nein, das ist kein Aland und auch kein Döbel…

letzter Wurf im Sonnenuntergang

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 12 =