Die Expride-Metanium-Connection

Beitrag enthält Werbung

Heute geht’s mal wieder um eine Ruten-Rollen-Verbindung der Extraklasse. Und zwar um die Kombination aus Expride und der aktuellen Metanium DC, die ihr im neuen JDM-Katalog finden werdet (ich weiß nicht, ob der schon draußen ist – wenn nicht, ist das eine Frage von Tagen oder wenigen Wochen).

em-cast2

Zum Abschuss freigegeben: T-Rig mit Krebs. Foto: Alejandro Gómez

Die Metanium DC ist die auf jeden Fall beste Baitcaster, die ich bislang gefischt habe. Wenn sie nicht so viel kosten würde, würde ich sie jedem Einsteiger ins Baitcasten empfehlen, weil man damit wirklich nur sehr schwer Perücken werfen kann. Dafür tut man sich umso leichter mit dem Ziel- und Weitwerfen. Wenn man googelt, findet man folgenden Shimano-Text als Rollenbeschreibung: „Shimano 2015 Metanium DC is the best performing bait caster for all of anglers. It is ultra light, and super smooth, and you may focus on signals from fish. Casting with Metanium DC is quite easy. The state of arts i-DC5 brake system casts very smooth for long. Its body construction is combined with magnesium alloy body frame and CI4+ engineering carbon material side plates to achieve light-weight and solidness.“

metanium-dc

Ein tolles Bild von einer tollen Rolle. Foto: Alejandro Gómez

Ich habe die Rolle an meine Expride 168 MH geschraubt. Wurfgewicht 10 bis 30 Gramm. Und seit ich das Gespann zum ersten Mal gefischt habe, möchte ich es kaum mehr aus der Hand nehmen. Ich fische die Kombo derzeit mit einem 12 Gramm-Patronenblei und einem Krebs in den Buchten und an den Stränden des Mar de Aragon. Die Expride-Metanium-Connection ist also komplett auf T-Rig ausgerichtet. Und da macht sie sich ganz hervorragend. Die Rute überträgt die Bisse bis in die letzte Hirnwindung, lädt sich mit den geschätzten 16 Gramm mega auf und schleudert das Bullet-Krebs-Gespann richtig weit.

em-cast1

Und ziiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeh. Foto: Alejandro Gómez

Schöne Fische habe ich auch damit gefangen. Gleich geht’s wieder raus. Bei Sturm zwar. Aber macht ja nix. Die Digital-Controlle und das perfekte Zusammenspiel von Rute und Rolle werden auch bei Würfen gegen den Wind dafür sorgen, dass sich das Schnurgetüddel in Grenzen hält. Ich freue mich jetzt schon auf den ersten Biss.

expride-metanium-barsch

Ein Einschlag wie von einem Zander. Genau um solche Barsche geht’s hier. Foto: Alejandro Gómez

Asta pronto!

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

15 Kommentare

  1. Markus Friedrich

    Barsch gibt es in Spanien, alter Schuh und nicht wirklich interessant. Da fahren nur Leute hin, die es woanders nicht hinbekommen. Von dir als Profi wünscht man sich mehr.

  2. Hi Johannes!

    Ist die Expride durch den kurzen Griff nicht sehr kopflastig?

  3. Gar nicht, Fritz. Die Rute wiegt doch fast nix. Das fischt sich extrem gut.

  4. Martin Ondrus

    Hallo Johannes
    Ich finde dass sehr interessant.
    Ich hoffe dass die in der xg Version bald bei uns zu kaufen gibt.
    Die Expride mh gibt’s dann hoffentlich noch oder zahlt sich der 100er mehr für eine poison m wirklich aus.
    Köder werden mittlere hardbaits und Gummianwendungen sein.
    Doch jetzt seh ich auch schon eine antares dc im Netz auf einer ultima sicher auch ganz nett. Kostet dann halt wahrscheinlich das dreifache. Aber wir lieben unser Hobby ja
    Shimano: Kann so was auch mal in allen Versionen in Europa angeboten werden oder bleiben wir immer die Stiefkinder.
    Mfg Martin

    • Johannes Dietel

      Hallo Martin,
      die Poisons und die Exprides haben wirklich unterschiedliche Aktionen. Die Exprides sind ein bisschen schneller. Dafür laden sich die Adrenas noch besser auf. Der Adrena-Griff gefällt mir super. Aber diese Expride hier ist schon ein richtig richtig toller Stecken und für meine Anwendungen genau das perfekte Teil. Zum Hardbaiten könnte die Adrena noch einen Ticken besser geeignet sein.

      Was hier angboten wird, entscheidet letztendlich der Markt. Man muss bedenken, dass es die Firma einigermaßen viel Geld kostet, die Produkte ins Sortiment aufzunehmen und dann zu bewerben. Schon eine Seite im Katalog kostet relativ viel Geld. Wenn’s dann nur 23 Menschen gibt, die eine Megarollen haben wollen, hat sich der Aufwand aus Firmensicht nicht gelohnt. Dafür bitten wir halt um Verständnis. Aber es kommt ja jetzt schon immer mehr rüber und natürlich berückichtigen wir eure Anregungen. Der Blog hier wird ja auch von meinen Chefs verfolgt und gutes Feedback auf Spitzenprodukte ermutigt sicher auch dazu, weiter in diese Richtung vorzustoßen.

      Grüße
      Johannes

  5. Hallo Johannes ich wollte mal fragen was für Gewichte die Metanium DC nach oben bzw unten noch möglich wäre mfg Maik

    • Johannes Dietel

      Hallo Maik,
      zum Maximalgewicht kann ich nix sagen. Ich würde die Metanium DC aber nicht zu doll belasten wollen. Ich will diese Rolle ja auch in ein paar Jahren noch fischen. Ich fische Gummis mit 30-Grammm-Jigs damit. Und viel mehr ballere ich mit der Rolle nicht raus. Ich fische auch mal mit 7 Gramm hier. Und ich bin mir sicher, dass man noch weniger werfen kann, wenn man es kann und wenn die Rolle ander konfiguriert (andereRute, dünnereSchnur – ich habe eine 18er oder 21er Sufix 832 drauf).

  6. Hallo Johannes,
    Ich habe sowohl die Expride als auch die Adrena in Ml als spinning.
    Dervon dir beschriebene vergleich stimmt voll überein.
    Mich würde intressieren wann die dc erhältlich ist?

  7. Johannes Dietel

    Weiß ich gar nicht. Müsste aber bald soweit sein. Allerdings wohl nur bei den JDM-Händlern. Eine Ankündigung für den JDM-Katalog müsste demnächst veröfeftlicht werden. Immer mal auf die Facebook-Seite schauen!

  8. Ja ist sie siehst du an den Knobs sind die gleichen wie an der 2014 Conquest , ich habe sie mir geholt beim JDM Händler performt sehr sehr geil und man wirft sehr sehr weit 🙂

  9. Super danke.
    Hannes, kommt noch eine neue Expride spinning auf den Markt?
    Hattest du da mal was gesagt?
    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 14 =