Die ersten Topwater-Rapfen des Jahres!

Beitrag enthält Werbung
Ich muss mich erstmal an dieses Bloggen herantasten und mache es kurz: Also. Wir waren halt auf der Havel und wollten mal schuane, was so geht. Barsche gingen nicht. Hecht war auch mau (wir hatten eine kleine Fritte.) Dafür liefen aber die Rapfen.
Bei der Angelei konnte ich meine neue Scimitar einweihen. (Johannes hat Paul und mir eine Scimitar bis 50 Gramm klargemacht – eigentlich zum Zanderfischen.) Mitteilung an Johannes: Das ist auch eine Top-Rapfenrute. Die Spitze geht super mit und dann kommt viel Power hintenraus. Ich musste meinen großen Rapfen davon abhalten, unter einen Steg zu flitzen. War kein Problem.
Mein Kumpel Ramon hat eine Zodias mit einer Caenan gefischt. Unsere Köder waren Stickbaits und knapp unter Oberfläche geleierte Shiner in 3 Inch.
Meine beiden Rapfen hatten übrigens 63 und 71cm und die beiden von Ramon waren 55 und 72cm groß. Mit dem Großen hat er seinen PB geknackt.
So. Das war’s dann auch schon von meiner Seite!
Eine schöne Angelwoche wünscht euch Aaron.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Hey super! Auf dem Abschnitt bin ich auch ab und an unterwegs.
    Weiter so und ich freue mich schon auf kommende Berichte von euch.

    Viele Grüße
    Sebastian

  2. Hi Aaron,

    Petri zu den tollen Fischen und vielen Dank für den schönen Bericht!

    Beste Grüße,
    Boris

  3. Hallo Aaron, guter Bericht und schöne Fotos. Aufgrund des Wetters denke ich ihr habt die Fische vor kurzem, also im April gefangen. Bin jetzt etwas verwirrt da auch in Brandenburg der Rapfen vom 01.04.-30.06 Schonzeit hat und wie ich das Eurem Bericht entnehmen kann habt ihr ja die Fische gezielt befischt.Trotzdem dickes Petri aber beim nächsten Mal solltet ihr vielleicht vor dem Fischen mal die Schonzeiten der Zielfische checken. Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × vier =