Dickzanderready und kleinwallerfein mit der Adrena 172 H

Beitrag enthält Werbung

Gestern ging’s zum gezielen Zanderfischen mit etwas größeren Ködern raus. Da in Spanien auch immer mit Welsen zu rechnen ist und ich zumindest eine kleine Landungschance bei einem 150cm-Plus-Teil haben wollte, habe ich die Expride MH daheim gelassen und mir stattdessen die Adrena 172 H geschnappt. An der sitzt eine Curado HG mit 20er oder sogar 24er Geflecht. Die habe ich mir extra für Spanien konfiguriert zum Flachasserfischen auf Zetti oder zum Texas-Rig-Fischen im Holz. Wenn ich da ein 35er FC ranknote, reißt es imer am Knoten. Aber ich habe eine gute Chance, die Bäume rauszuzerren, bevor der Köder wegknallt.

Wallerkontakte hatte ich zwar keine. Aber mit dem ersten Wurf kam gleich ein schöner Zetti auf T-Rig mit Tube.

16:9-Zetti damit die Adrena 172 H mit aufs Bild passt. So kann ein Angeltag anfangen!

Im Laufe des Tages kamen da noch einige Fische dazu.

Brutal heiß. Man muss echt aufpassen hier in Spanien. Heute morgen habe ich in einige sehr rote Gesichter geschaut.

Ich hatte auch krasse Fehlbisse. Die Fische sind jetzt super drauf hier. Seit Tagen das gleiche Wetter. Die Wassertemperature steigen. Gut für meine Gäste hier.

Hasta pronto!

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × drei =