Dialuna XR806 JDM Light Tackle Allrounder

Beitrag enthält Werbung

Liebe BesucherInnen,

ein einziger Eintrag reicht einfach überhaupt nicht aus, um Euch zeigen zu können, was alles geht mit der Dialuna. Das tolle an diesem Gerät ist für michDSCN4429 ihre Vielseitigkeit. In meinem vorigen Beitrag habe ich Euch einen Einsatzbereich bereits vorgestellt: das Suchen und Finden der Raubfische mit Weitwürfen. Das Werfen mit dieser Rute ist allein  schon ein Erlebnis! Aber natürlich will ich auch Fische fangen. Dabei erfreut mich die feinnervige Aktion der Rute. Ich spüre jedes Aussetzen der Ködervibration bei Zikaden, Spinn-Jigs, Spinnern und Rasselwobblern. Im Drill federt die Rute filigran jede Flucht und jedes Kopfschütteln – Fischverluste im Drill habe ich kaum erlebt.

DSCN4863Auch dieser Barsch hatte keine Chance, die Zikade abzuschütteln. Auch wenn ich zum Angeln mit Stickbaits meist kürzere Ruten benutze, mit der Dialuna geht das auch richtig gut.

DSCN4462Viele Brandenburger Seen sind sehr flach, dort angle ich vor allem mit leichten bis sehr leichten Jigs (Bleiköpfe 3-10g) auf Barsch, Zander und Hecht. Auch dafür ist diese Rute perfekt geeignet.

DSCN3591Dieser Barsch biss auf einen 10cm-Gummifisch am 7g Bleikopf. Kurz darauf nahm ein Zander den gleichen Köder.

DSCN3602DSCN3613Und so sieht ein Rapfendrill an der Dialuna aus:DSCN4819DSCN4824So kann ich auch kampfstarke Fische forciert ausdrillen. Aber damit noch nicht genug: die Rute eignet sich auch hervorragend zum Dropshotten. Dabei kommen mir abermals ihre Weitwürfigkeit und ihre Sensibiltät zu gute.

DSCN3802Also: wer noch ein Gerät für viele Einsatzmöglichkeiten sucht, mit der Dialuna hätte er sie gefunden!

Mit vielen Grüßen, Jochen Dieckmann

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − sieben =