Dialuna XR S906M: auch top zum Zandern

Beitrag enthält Werbung

Mein Kollege Johannes hat ja neulich schon mal einen Blog rausgehauen, in dem er sich äußerst positiv über die Dialuna 806ML geäußert hat. Er hat sie in Spanien getestet und euch zum leichten Zander- und Barsch-Jiggen empfohlen. Ich fische ja das schwerere Modell. Und diese rute drängt sich erst recht als Zanderpeitsche auf. Mit einem Wurfgewicht von 42 Gramm sollte der straffe Stock ein bisschen schwerere Jigs und größere Gummis meistern als die ML (max Wurfgewicht: 28 Gramm).  Wenn ihr die Rute mal in der Hand haltet, werdet ihr verstehen, dass ich sie gleich zum Beginn der Bodden-Zander-Saison getestet habe. Das habe ich in meinem kleinen Mefo-Dialuna-Bericht ja auch angekündigt.

Dialuna M Zander-Praxistest

Ich habe mit einem 14 cm Gummifisch und 17g Bleikopf operiert. Die Wurfweiten sind auch mit Gummifischen enorm und das Rückgrat reicht um einen kräftigen Anhieb zu setzen. Meiner Meinung nach ist die Dialuna in Stillgewässern durchaus vom Ufer aus auf Zander einsetzbar. Jeder noch so zaghafte Anbiss wird zuverlässig übertragen und man spürt sauber den Grundkontakt.

Dialuna_XR_S906M_Zander

Fazit: Das macht Spaß!

Robert Balkow
Team Bodden-Angeln
GetAwayTours

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =