Operation „Gold-Barsch“ – aus G werde GB

Beitrag enthält Werbung

Ich bereite mich gerade ein bisschen auf das Barsch-Alarm-Treffen am Wandlitzsee vor, das an diesem Wochenende steigt. Shimano hat für jeden Teilnehmer einen Scatter-Rap gesponsert und noch eine Diaflash UL für den erfolgreichsten Scatter Rapper. Mit dem sprechen wir die Lauben-, Plötzen- und Maränen-Vernichter an. Da die Wandlitzer Barsche neben allerlei Silberfischen aber auch viel Barschbrut auf dem Speiseplan haben, ist es wichtig noch ein paar fängige Kleinstbarsch-Imitate in der Box zu führen.

Wie ihr ja inzwischen mitbekommen habt, bin ich seit den Fangerfolgen in den letzten Wochen ein großer Fan vom Rapala Countdown in 3 und 5 cm.

   countdown-barsch

Der muss also mit an den Wandlitzsee. Natürlich in Silber (S), aber auch als Barsch bzw. als Gold-Barsch. Warum die Barsche auf gold-schwarze Köder abfahren, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass ich an sonnigen Tagen schon immer sehr gut auf Gold/Schwarz-Designs gefangen habe. Weil wir sehr schönes Wetter erwarten setze ich deshalb einige Hoffnung auf einen kapitalen Barsch in meinen getunten Rapala in der Farbe G.

 

Und so wird ein Gold-Barsch aus dem Countdown in G:

Einzelhaken-Tuning: Im Wandlitzsee sind sehr viele Barsche. Viele davon sind aber recht klein. Die will ich mit meinem kleinen Köder nicht verangeln. Und so kommt ein Einzelhaken in die Enddrillingsöse. Dieser wird mit Hot Orange-Crystal-Fäden dekoriert, um den Barschen das orangene Paddel eines Barsches vorzutäuschen.

hot-orange-flosse

Ich glaube übrigens fest daran, dass diese hinter dem Köder her wackelnde Einzelhaken-Flosse fangentscheidend sein kann. Die gibt den Barschen oft den letzten Kick.

Gold-Barsch-Dekor: Um den Kannibalen im Barsch anzusprechen, bekommen die kleinen Countdowns noch ein paar schwarze Barsch-Streifen. Dazu verwende ich einfach einen Edding.

goldbarsch-eddinggoldbarsch-readyZusätzlicher Vorteil der Bestreifung ist, dass der Köder so einen Kontrast in sich hat und besser wahrgenommen werden kann.

Ich hoffe und glaube, dass ich mit dem Ding den einen oder anderen Großbarsch überlisten kann. Ich werde es euch wissen lassen!

Bis bald

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 5 =