Cast-Einsteiger: 15er PowerPro auf die BC !!!

Beitrag enthält Werbung

Wir Teamangler werden ja oft gefragt, welche Schnüre wir fischen. Besonders für Baitcast-Einsteiger ist diese Frage interessant, weil sich nicht alle Schnüre gleich gut werfen lassen. Es gibt weiches und störrisches Fluorocarbon. Es gibt Mono mit extremem Memory-Effekt und solche ohne. Wenn es um Geflochtene geht, kann ich euch Beginnern nur raten, euch das Leben nicht zu schwer zu machen. Nehmt eine etwas steifere Schnur, die ihr erstens besser enttüddeln könnt und die zweitens nicht so leicht vertüddelt beim Anlaufen der Spule.

Ich empfehle euch eine 15er PowerPro (die „normale“, nicht die 8-Slick). Die ist zwar nicht wirklich leise, dafür stimmen alle anderen Werte: mega Tragkraft (9 kg), super Kontenfestigkeit, stark gegen Abrieb und auch sonst absolut unempfindlich. Und verhältnismäßig günstig ist sie auch. In Gelb und Weiß ist sie hervorragend sichtbar. Und dass sie nicht so weich ist wie beispielsweise die Kairiki, ist für euch nur von Vorteil.

Ich fische sie selber gern und habe immer ein gutes Gefühl. Barsche und Zander hält sie natürlich zuverlässig am Band.

Aber auch wenn mal ein kleiner Waller…

 

…oder ein großer Hecht kommt, seid ihr mit dieser Schnur bestens bedient.

Bis bald!

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 6 =