Biomaster SW

Beitrag enthält Werbung

Hallo Leute,

heute möchte ich eine Rolle vorstellen, die ich als die eierlegende Wollmilchsau bezeichnen würde.

Wer öfter auf Reisen ist, wird mit der Biomaster SW die perfekte Reisbegleitung  haben. Gerade auf Reisen  muss man mit dem Gewicht des Koffers extrem haushalten um Gewicht zu sparen. Da ist es sehr vom Vorteil wenn man mit einer Rolle viele Bereiche des Angelns abdeckt .

Egal wo es mich in der Welt bisher hin verschlagen hat, mit der Biomaster SW war ich immer auf der sicheren Seite. Ich hab sie in einer 4000 und 5000er Größe im Einsatz gehabt.

Obwohl  es sich bei der Biomaster um eine Salzwasserrolle handelt, ist das Handling eher mit einer normalen Spinnrolle zu vergleichen. Mit einem Gewicht von ca. 300 Gr. ist sie nicht schwerer als übliche Spinnrollen. Ich habe meine Rollen seit über 3 Jahren überall auf der Welt im Einsatz und noch nie Probleme gehabt.

TECHNISCHE DATEN
Größen: 4000, 5000, 8000, 10000
Kugellager: 6 Shielded A-RB (plus 1 Walzenlager)
Schnurverlegung: Aero Wrap
Kurbel: Einschraubbare Einzelkurbel aus Aluminium
Easy Maintenance: Ja (Gehäuse und Schnurlaufröllchen)
Wasserdichtes Bremssystem: Ja

• Alle wichtigen Komponenten mit spezieller
Veredelung gegen Korrosion
• X-Ship Getriebe mit effizienter Kraftübertragung
• Enorme Bremskraft
• Bügelarm aus einem Stück gefertigt
• Spule aus kalt geschmiedetem Aluminium mit AR-C Spulendesign
• Größe 4000 für das anspruchsvolle Spinnfischen im
Süß- und Salzwasser
• 4000/5000: Kurbelknauf aus EVA-Material
8000/10000: Kurbelknauf aus Gummi

Zum Meerforellenangeln

Zum Schwarzbarschangeln auf Kuba

Auf Exoten in Thailand

Zum Dorschangeln

Und im Meer mach die Biomaster auch eine extrem gute Figur

 

Wer auf der Suche nach einer Rolle ist, mit der man bei fast allen Fischarten auf der sicheren Seite ist, sollte sich die Biomaster SW mal anschauen.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Reinhard Laggner

    Schwarzbarschangeln auf Kuba

    Ich bin in Februar in Kuba und möchte sehr gerne Schwarzbarsch angeln. Ich lebe in Namibia, hier fischen wir auch unseren Bass, so heißt der Schwarzbarsch in Namibia. Ich konnte über das Internet nicht viel erfahren, wo es Boote für das Barschfischen gibt. Ich möchte 2 Faltangeln und gewisse Köder selbst mitnehmen.
    Wenn möglich, bitte senden Sie mir Kontaktadressen von Firmen oder Personen die mir ein Bott mit einen Guide zur Verfügung stellen können.
    Danke für Ihre Hilfe!

    Grüße aus Windhoek
    Reinhard Laggner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − vier =