Biomaster Select Shad– Liebe auf den ersten Biss

Beitrag enthält Werbung

Das Spinnfischen im Salzwasser kann anstrengend genug sein: Speed-Jiggen in 90m Tiefe, riesige Popper durch die Wogen dreschen und zu allem Überfluss auch noch kampfstarke Fische in ewig langen Drills bezwingen.

Da muss selbst der stärkste Angler mal eine Pause einlegen. Die einen erholen sich beim Trolling, die anderen kommen beim Fischen mit leichtem Gerät wieder zu Kräften.

Ich gehe nach solch kraftraubenden Aktionen gerne mal auf die „Spielwiese“, um mit Blinkern, Twitchbaits und Jerks für einige Zeit den Snappern, Jacks und Mackerels nachzustellen.

DSC_0166 klein

Über die Stellenwahl und die Ködergröße lassen sich sehr selektiv auch die weniger großen Arten befischen. Ausnahmen bestätigen die Regel!

Nun ist das so eine Sache mit leichtem Gerät im Salzwasser.

Auch die kleineren Flossenträger können ganz schön Gas geben und wenn man einen gehakten Fisch von einem scharfkantigen Unterstand weghalten muss, dann sollte die Angel-Kombo bei aller Handlichkeit auch über einige Reserven verfügen.

DSC_0634 klein

Bei der Ruten- und Rollenwahl wird man schnell feststellen, dass ausreichend Power oft mit erheblich mehr Gewicht bezahlt werden muss. Genau das möchte man natürlich nicht mit herumschleppen. Auf der anderen Seite kann man sich nicht für eine Rute entscheiden, die beim ersten kleinen Snapper schlapp macht und keine Kontrolle ermöglicht.

DSC_613 klein

Lange habe ich gesucht und nun eine Rute gefunden, die in diesem Bereich alle meine Erwartungen erfüllt: Die Select Shad.

Robert Balkow hat die technischen Details und den Einsatz im Süßwasser schon ausführlich beschrieben (nachzulesen unter www.bodden-angeln.de)

Mit einem Wurfgewicht von über 130 Gramm schickt die Rute alle Köder, die wir bei dieser Angelart einsetzen wollen, zuverlässig auf Reisen. Die progressiv parabolische Aktion unterstützt den Drill von schnellen und kampfstarken Fischen optimal und beugt einem Ausschlitzen auch unter Extrembelastung vor.

Wir konnten die Rute in Afrika auf Herz und Nieren testen. Der Spaßfaktor ist enorm und selbst wenn doch mal ein größerer Brocken einsteigt, geht der extrem leichte Stengel nicht so schnell in die Knie. Beim Jiggen mit Gummifisch stieg ein 21 Kilo Cobia ein, der nach knapp 20 Minuten zum Fototermin bereit war.

DSC_0652 klein

Also: Wer eine zuverlässige Rute für das Light Tackle Spinnfischen im Salzwasser sucht, der ist mit der Biomaster Select Shad bestens bedient. Ich gebe meine nicht mehr her!

TIGHT LINES!

Jürgen Haese

DSC_0548 klein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + siebzehn =