Biomaster Select Shad- Hechtruten-Check am Bodden

Beitrag enthält Werbung

Hallo Leute,

wer noch keine passende Hecht-Spinnrute hat, sollte diesen Eintrag lesen! Mit meinem Angelfreund Sascha und natürlich unter der Begleitung meines ebenfalls fischbegeisterten Hundes waren wir kurz vor dem Jahreswechsel zum Hechtangeln auf dem Bodden. Ich hatte den Wunsch, dabei möglichst die Shimano Biomaster Select Shad mit dem Fang einer der legendären Boddenhechte einzuweihen.

Wir erwischten mit den für diesen Winter bisher kältesten Temperaturen inkl. Nordwind und Schnee nicht unbedingt die besten Bedingungen. Und so taten wir uns zunächst durchaus schwer, bis einen hechträchtigen Platz fanden. Als ganz klar nicht Ortskundiger hätte ich die Fische bei den eisigen Temperaturen nicht so flach erwartet. Doch irgendwann war der Bann gebrochen und wir fingen ein paar wirklich tolle Hechte. Bevor ich nun vom Angelgerät schwärme, muss ich zunächst mal meine Begeisterung für die Fische loswerden. Die Hechte, die wir fingen, waren wunderschön gezeichnet und dazu in einer Topkondition – einfach der Hammer! Ich kann jeden verstehen, der „Bodden -Hecht -süchtig“ geworden ist.

Aber nun zum Gerät: die Biomaster Select Shad ist speziell zum Boddenangeln entwickelt worden. Mit einer Länge von 2,59m und einem Wurfgewicht vin 35- 135g ist sie perfekt geeignet für mittlere bis sehr große Spinnköder aller Art, also auch für die sehr beliebten Großgummis Bulldawg, Real Eel und Co. Die Rute ist ein Spinnmodell, also zum Angeln mit Stationärrollen gedacht. Meine „Partnerwahl“ war die salzwassertaugliche Shimano Sustain 5000 FG, bespult mit der 0,28mm Powerpro Super8Slick (Tragkraft 20 kg). Als Vorfach benutzte ich wieder einmal anstelle eines Stahlvorfachs ein 0,80mm Fluorocarbon- Vorfach.

Das kompromisslos starke Gerät gab beim Angeln ein sicheres und gutes Gefühl: Hechte ihr könnt kommen! Super fand ich die geniale Kraft-Parabolik der Rute, damit ist die Select Shad sowohl im Wurf als auch im Drill weit entfernt vom „groben Knüppel“. Da ich anstelle  der meist mit mehreren Drillingen gespickten ü-20cm -Gummis mein volles Vertrauen in den lediglich mit dem Jighaken bewehrten (für 2015 leider aus dem Programm genommenen) Trigger X Slop Hopper in 15cm setzte, konnte ich mich über perfekte Würfe auch mit einem relativ leichten Ködern freuen. Wiedereinmal angelte ich mit also mit einer Gerätekombo aus der Kategorie „zum Ausflippen geil“ und darum möchte ich genau diese allen Hechtfans ans Herz legen. Besser geht`s nicht!

Vielen Dank an Sascha für die tolle Tour!

Mit freundlichen Grüßen, Jochen Dieckmann

DSCN2562

mein Hund hat ein wirklich dickes Fell

Sascha mit tollem Hecht und Polarklamotten

Sascha mit tollem Hecht und Polarklamotten

den "Kringel machen", wenn nicht beisst

auf der Abhakmatte den „Kringel machen“, wenn nichts beisst, nicht dumm!

aber wenn`s beisst... dieser Hund liebt Hechte...

…aber wenn`s beisst… dieser Hund liebt Hechte…

...genau wie ich, besonders die prächtigen Boddenhechte...

…genau wie ich, besonders die prächtigen Boddenhechte…

wieder eine brachiale Attacke auf den pinkfarbenen 15er Slophopper

wieder eine brachiale Attacke auf den pinkfarbenen 15er Slophopper

dieser Fisch schafft sogar noch einen Wechsel auf die eisige Windseite

dieser Fisch schafft sogar noch einen Wechsel auf die eisige Windseite

...einfach nur...

…einfach nur…

...wow, oder?

…wow, oder?

unbedingt merken

unbedingt merken

Sustain!

Sustain!

DSCN2517

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 1 =