BFS-Baitcasting: 3 verschiedene Ruten/Rollen-Kombos

Beitrag enthält Werbung

Ich werde in letzter Zeit oft nach leichten Baitcast-Kombos gefragt. Überhaupt scheint es mir so, dass gerade die zweite oder dritte BC-Welle anrauscht. Leute, die sich bis jetzt nicht rangetraut haben, wollen es mal versuchen und der Nachwuchs will erst gleich gar nix anderes fischen als eine Cast-Kombo.

Ich kann euch da nur bestätigen. Relativ lange hat’s gedauert, bis ich zum Sprung ins kalte Wasser angesetzt habe. Und wenn ich jetzt sehe, wie viel Spaß mit das Gecaste macht, muss ich sogar konstatieren: ZU LANGE. Aber ich hab ja noch locker 40 Angeljahre vor mir. Insofern muss ich den verpassten Freuden nicht hinterherweinen – zumal das Fischefangen mit der Statio ja auch ganz gut Spaß macht. Das Werfen allerdings ist mit der Baitcaster schon ganz schön viel toller. (Ich arbeite an mir, das Wort „geil“ aus meinem Wortschatz zu drängen, was in diesem Zusammenhang schwer fällt.)

Warum? Das Umklappen entfällt. Die Bewegungsabläufe machen Laune. Und vor allem: Man kann die Wurflänge wunderbar kontrollieren und die Köder wirklich auf den Zentimeter genau vor den Einständen absetzen. Außerdem ist da technisch noch viel mehr drin. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann auch mal, mich mit dem Skippen auseinanderzusetzen.

Blablabla. Eigentlich geht’s hier aber ja um die Gerätekonfiguration zum leichten Baitcasten, so wie wir das in der letzten BATV-Folge am Forellenbach praktiziert haben. (In einer der nächsten Folgen werden wir das noch einmal genauer unter die Lupe nehmen.)

Bevor ich aber jetzt jedem einzeln sage, was für eine Kombo ich da fische, zeige ich hier 3 Optionen aus unserem Programm auf und kann dann immer hierher verlinken.

Also: Die Rolle ist immer die gleiche. Und zwar fische ich eine Aldebaran BFS. Im Moment noch die Limited aus den letztjährigen Katalog. Ab Juli dann wohl das Nachfolgermodell, das wohl noch niedrigere Gewichte schmeißen können soll als die Limited. Wobei das eigentlich gar nicht nötig ist. Mit der entsprechenden Rute wirft auch die Limited 4 Gramm. Was auch nicht nötig ist, da meine Wobbler alle etwas schwerer sind. Und hauptsächlich nehme ich die BC zum Wobbeln und für Finesse-Geschichten (z.B. Rubber-Jigs, die mit Trailer auch immer mehr als 5 Gramm wiegen).

Das Werfen mit der „Alde“ ist absolut stressfrei. Ich habe noch nie eine gutmütigere Rolle gefischt. Und wenn ich problemlos mit kleinen Ködern werfen kann, könnt ihr das auch. Ich bin alles, aber kein Casting-Gott. (Siehe auch BATV-Folge 20, Minute 2:03.)

Noch kurz zur Aldebaran BFS: Das Teil kostet ein bisschen was, aber das haben diese BFS-BCs so an sich. Da wird halt auch nur sehr hochwertiges Material verbaut, damit die Spule auch schnell anspringt und konstant weiterläuft.

 

Bei unseren Ruten habt ihr die Wahl zwischen 3 verschiedenen BFS-Modellen aus unterschiedlichen Preissegmenten:

 

Poison Adrena 166 L BFS

Sehnsucht! Das Twitchen auf dicke Barsche macht mit der Adrena BFS soooooooooooooooooooo… enorm Spaß. Ich kann den nächsten Ausflug in die Kirschen-Zone kaum erwarten.

Das Spitzenmodell mit Carbongriff, megatollen (ihr seht, ich bin dran) Rollenhalter und obergeilem Design (naja, kann nicht immer klappen). Länge: 1,98 m. Gewicht: 107 Gramm. Wurfgewicht:  4 bis 12 Gramm. Aktion: F für „Fast“. Ich liebe diese Rute, kann aber verstehen, dass sie so manchem etwas teuer erscheint. Sie lädt sich supergut auf, hat eine brutale Katapultwirkung und macht sich z.B. supergut zum Twitchen mit dem X-Rap in 8 cm (7 Gramm). Da ziehe ich dann übrigens Mono auf die Alde.

Über die Rute habe ich hier schon ein bisschen was geschrieben:

Unboxing: Poison Adrena 166 L BFS

BFS-Dickbarsch-Twitchen

Poison Adrena BFS: Eine neue Liebe…

 

Expride 165 L BFS

Da zerrt ein Wels, der den Rubber-Jig im Mittelwasser angegriffen hat. Ich bekomme den auch raus! Ein bisschen hat’s allerdings gedauert.

 

Preislich eine Etage unter der Adrena. Split-Grip aus Kork und EVA. Sehr schicker Look.  Mörderaktion. Megakatapult. Mit der habe ich schon Waller dressiert. Länge: 1,96 m. Gewicht: 110 Gramm. Wurfgewicht: 4 bis 12 Gramm. Aktion: XF. Das steht für „Xtra Fast“. Ist sie noch ein bisschen feiner als die Adrena? In jedem Fall nehme ich die noch lieber zum Rubber-Jiggen und fürs T-Rig, habe aber auch schon gecrankt mit ihr und getwitcht und sogar im Forellenbach Spinner geworfen. Macht die Expride BFS alles super mit.

Hier ein paar Berichte dazu:

Aldebaran und Expride BFS – Traumkombo zum feinen Baitcasten

BFS-Spinnern am Forellenbach

BFS-Kombo im Härtetest

 

Zodias 168 L BFS

Jochen mit einem BFS-Barsch. Er fischt die Zodias genauso gern wie ich meine beiden BFS-Ruten.

Unsere preiswerteste BFS-Cast-Rute. EVA-Split-Gip. Coole Optik (schwarzer Blank und Griff, Rollenhalter mit roten Applikationen). Länge: 2,03 m (damit ist sie unsere längste BFS-Rute). Gewicht: 105 Gramm. Wurfgewicht: 4 bis 12 Gramm. Aktion: FF (steht für F…ing Fast. Das darf jetzt niemand von Shimano lesen. Auf diese Art der Ansprache stehen unsere Japaner so gar nicht. Sie ist jedenfalls sauschnell.)

Diese Rute hat Jochen im Test und auch er hat schon ein paar Begeisterungs-Blögge gesetzt:

Forellenangeln mit der Zodias BFS

Großer Barsch mit Zodias BFS

 

So viel zum Thema BFS, Leude. Und jetzt wünsche ich euch allen ein sehrsehr tolles Wochenende 😀

Johannes

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

6 Kommentare

  1. Danke dir Johannes
    Jetzt bin ich nen Schritt weiter
    Beste Grüße Arne

    • Sehr gerne. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass es nicht so einfach ist, den Markt zu überblicken und dann aus dem Bauch raus eine Entscheidung zu treffen, bei der viel Geld den Besitzer wechselt. Ich denke, dass es unsere Aufgabe als Teamangler ist, euch bei der Entscheidungsfindung zu helfen. In dem fall scheint es ja geklappt zu haben. Viel Spaß damit!

  2. Hallo Johannes!
    Wie war das nochmal mit den Micro-Guides? Sind die der Expride oder die der Poison Adrena so extrem klein?
    Grüße

    • Ich habe gerade mal geschaut. Die Ringe von der Adrena sind kleiner als von der Expride. Aber als „extrem klein“ würde ich die nicht bezeichnen. Habe da schon kleinere gesehen.

  3. Hallöchen Johannes,

    keine Ahnung ob mein alter Kommentar nicht durchgegangen ist oder es sonst irgendwelche Probleme gab…?

    In Kurzform, ich wollte fragen ob du weißt ob es derzeit einen kleinen Lieferengpass von seitens Shimano gibt was einige Ruten anbetrifft?

    Bin seit einiger Zeit verzweifelt auf der Suche nach der Expride 165 L BFS, der örtliche Angelspezi kann mir leider keine Auskunft darüber geben weil er selbst nichts weiß.

    Vielleicht weißt du ja mehr?

    Beste Grüße,

    Philip

    • Johannes Dietel

      Ich stecke da nicht drin. Kann aber schon sein, dass mal was ausverkauft ist. Soweit ich weiß, kommen bald neue Exprides mit hochmodulierten Blanks, überarbeiteten Rollenhaltern etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =