Barschtackle

Beitrag enthält Werbung

Hallo Leute,

wenn ich auf Messen oder anderen Veranstaltungen unterwegs bin, sind die häufigsten Fragen immer welches Gerät ich für welche Fischarten verwende. Da es von Shimano für jede Fischart und in jeder Preisklasse mehrere Ruten im Sortiment gibt ist es oft auch nicht ganz so einfach immer gleich die passende Rute zu finden. Deswegen möchte ich euch heute mal mein Gerät vorstellen, welches ich für die Barschjagd zur Zeit benutze. Gerade die Angelei auf Barsche ist oft sehr abwechlungsreich da es so viele verschiedene erfolgreiche Angelmethoden gibt. Vom Dropshoten bis hin zum Angeln mit kleinen Twitchbaits machen diese Art der Fischerei so sehr interessant. Durch die Vielzahl an verschieden Methoden benutze ich auch mehrere unterschiedliche Ruten. Natürlich könnte man auch alles mit einer Rute abdecken, aber das andauernde umgebaue nervt. Außerdem benötigt man für manche Methoden eher sehr feinfühlige Ruten und für andere Methoden doch etwas stärkere Ruten.

IMG_1111

IMG_1105

Mein erstes Setup:

Speedmaster BX 210 MH + Technium 2500er

Diese Rute benutze ich überwiegend zum Angeln mit dem Jig ab 10 gr. aufwärts und wenn ich in Tiefen Gewässern fische. Diese Rute hat die nötige Kraft um einen Anhieb auch in über 5 Meter Wassertiefe durch zu bringen.

IMG_1127

Speedmaster BX 210 MH

Das Wurfgewicht von 14 g bis 40 g scheint den ein oder anderen vielleicht etwas hoch zu erscheinen, aber wenn man mit Jigs ab 10 gr. aufwärts fischt macht sich diese Rute super. Da ich überwiegend vom Boot aus fische reicht mir eine länge von 2,10m völlig aus. Solltet Ihr in sehr tiefen Gewässern und öffters auch vom Ufer unterwegs sein, würde ich euch aber eher eine Rutenlänge von 2,40m oder länger empfehlen.

IMG_1126

Gepaart mit ner 2500 Technium + 0,08 mm Powerpro

Mein zweites Setup:

Stradic S61 L + 2500 Stradic FJ

Diese Rute benutze ich überwiegend zum Angeln mit kleinen Crankbaits und mit Spinner.

IMG_1134

Länge 1,85m mit einem Wurfgewicht von 3 -15 gr.

IMG_1133 Die Stradic S61 L ist eine relativ weiche Rute, aber genau das ist für Köder die man einfach nur einkurbelt optimal da der Fisch nicht gleich während des Bisses in die Aktion der Rute rennt. Das vermeidet Fehlbisse.

IMG_1131

gepaart mit ner 2500er Stradic FJ + 0,08 mm Sufix Nanobraid

Mein drittes Setup:

Sustain + 3000er Rarenium.

Diese Rute benutzte ich wenn ich kleine Wobbler aktiv führen will(Twitchen).

IMG_1137Auch hier erscheint das Wurfgewicht relativ hoch, aber nehmt diese Rute einfach mal beim nächsten Besuch im Angelladen in die Hand. Ich hatte noch nie eine so dünne und leichte Rute. Die Sustain ist 1,90m lang und wiegt sage und schreibe nur 110 gr.

IMG_1136

gepaart mit ner 3000er Rarenium+ 0,06 mm Powerpro

Mein viertes Setup.

Catana CX + Exage 2500er

Diese Rute benutze ich für alle Finesse – Methoden wie z.B. Drop -Shot, Carolina und Texas Rig.

IMG_1139

Länge 2,40m mit einem Wurfgewicht von 5-20 gr.

Das Besondere an dieser Rute ist die sehr feine Spitze.

IMG_1240

IMG_1138

gepaart mit ner 2500er Exage + 0,06 Sufix 832

Wenn Ihr noch auf der Suche nach ner Barschrute seit schaut euch die Ruten ruhig mal näher an. Wie oben schon erwähnt gibt es noch ein ganze Menge anderer Basrchkombos von Shimano. Doch diese hier alle auf zu listen würde glaube ich den Rahmen sprengen.

 

Bis bald.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =