Bald isser wieder dabei…

Beitrag enthält Werbung

Bei mir klemmt’s angeltechnisch gerade ein bisschen: Das Boot auf der Spree hat einen Motordefekt, den mein Wartungsservice seit Anfang Juni (oder war es Ende Mai?) betreut. Sagt er. Passieren tut gar nix. Defektes Steuermodul. Bekommt er nicht ranorganisiert. Das erfahre ich aber auch nur auf Nachfrage. Ich ruf da spaßeshalber alle paar Wochen mal an. Muss man sich mal vorstellen. Dabei ist es ein Markengerät. Tohatsu. 4-Takter. 18 PS. Also echt nix Besonderes. Aber diese Werften hier können sich die Kunden aussuchen. Und vielleicht würde ich auch lieber den Prenzelberger mittleren Alterns mit der Großyacht betreuen als den schwäbelnden Aluboot-Angler aus Neukölln. Könnte ich mich aufregen… Mach ich aber nicht. Ich brauche meine Energie für die Renovierung meiner Wohnung, die sich auch etwas länger zieht, als erwartet. Immerhin habe ich jetzt wieder einen Schlafplatz hier in der Else und Internet und Telefon funzen auch. Ich darf nur nicht nach hinten schauen. Ins Chaos. Dann ist alles gut.

Mal abgesehen von den beiden Barsch-Alarm-Treffen (Lanke W in Brandenburg und Lake S in Bayern), war ich gar nicht am Wasser. Brutal. Aber: Es geht bald wieder los. Übermorgen fahre ich für 4 Tage an den Bodden. Erst 3 Tage Stachelritter-Cup mit dem Team Boddenangeln. Dann fische ich noch einen Tag mit dem Matze F. privat. Herrlich. Es wird wieder zucken in der Rute. Da freue ich mich schon sehr drauf. Ich werde mein Team wieder über den Bodden scheuchen, bis die Rollen rauchen. (Die Teilnehmer bekommen jeden Tag einen Kapitän zugelost.) Das Tackle ist schon fast gepackt.

Was mich aber noch viel mehr freut: Seit zwei Tagen ist es richtig schön kühl am Morgen. Da liegt schon eine erste Anmutung von Herbst in der Luft. Und bis dahin wird vielleicht mein Boot noch nicht fertig sein. Es wird ja evtl. nie mehr fertig werden, wenn es nach Herrn – naja, den Namen klemme ich mir – XY geht. Aber ich hab mir wieder ein Bellyboat zugelegt und werde auch sonst Wege finden, den September und Oktober intensiv zu befischen.

Mir tut’s ein bisschen leid, dass ich hier nicht wirklich viel beigetragen habe in den letzten Wochen. Aber es geht wieder aufwärts mit mir. Ich denke, dass ich nächste Woche schon mit frischen Barsch- und Hechtgeschichten aufwarten kann.

Bis dahin!

Johannes

PS: Hier noch ein paar Bilder von den letzten drei Stachelritter-Cups

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 8 =