Bachforellen Tackle.

Beitrag enthält Werbung

Hallo Leute,

die Forellensaison hat hier vor einigen Tagen begonnen und wir konnten auch schon ein paar schöne Forellen überlisten. Doch bevor ich hier mit Fangberichten und Köderbildern weitermache, möchte ich euch noch kurz mein Gerät vorstellen, das ich zur Forellenpirsch benutze . Da als Köder Spinner, Wobbler, Fliegen und Nymphen zum Einsatz kommen, benötige ich drei unterschiedliche Kombos.

 

IMG_0749Die erste Kombo benutzte ich, wenn Wobbler zum Einsatz kommen: Shimano  Alivio DX 2,40 m mit einem Wurfgewicht von 7 – 21 Gr. gepaart mit einer  Exage 2500 bespult mit ner 0,10 mm Sufix 832.

IMG_0754

Alivio DX 2,40 – SALDX24ML

 

IMG_0755

Shimano Exage 2500

Die länge von 2,40m habe ich bewusst gewählt, da man mit einer etwas längeren Rute den Lauf vom Wobbler besser beeinflussen kann. Gerade am Bach  lassen sich schwer zugängliche Stellen mit schwimmenden Wobbler viel besser befischen, weil man den Köder einfach mit der Strömung abtreiben lassen kann. Mit einer zur kurzen Rute kann man den Köder nicht so gut dirigieren.

IMG_0635

Der perfekte Spot für den Einsatz von schwimmenden Wobblern.

Die zweite Kombo benutze ich wenn Spinner zum Einsatz kommen: eine Stradic mit einer länge von 1,85m und einem Wurfgewicht von 3-15 Gr.

IMG_0720IMG_0591Dazu die passende Rolle in einer 2500 größe, bespult mit ner 0,08mm Sufix Nanobraid.

IMG_0756Meine letzte Kombo ist eine Fliegenkombo.

IMG_0729

An solch gekennzeichneten Strecken ist nur das benutzen einer Fliegenrute erlaubt.

Wie ich ja schon in meinem letzten Blogeintrag geschrieben hatte, ist das Waten in den Brandenburger Salmoniedenstrecken nicht erlaubt.  Dadurch hat man oft nicht wirklich viel Platz zum Werfen oder um Schwung zu holen. Deswegen fällt meine Wahl auch hier auf eine relativ kurze Rute.

Die Biocraft EV-A in einer 4er Klasse. Mit einer länge von 2,29 m ist diese Rute ein Traum für die Fischerei in kleinen Bächen.

IMG_0734

Die dazu passende Rolle: Biocraft XT Large Arbor.

 

IMG_0738

 

Und jetzt ans Wasser. In den nächsten Tagen kommt der erste Fangbericht.

 

Danke fürs Vorbeischauen.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − fünf =