40er Havel-Barsch

Beitrag enthält Werbung

Zur Zeit hab ich Teamangler-Tage in Berlin. Vorgestern war ich mit Aaron und Henrik an der Spree unterwegs, um ein Barschvideo zu drehen. Gestern war ich zum selben Zweck mit Jochen und Laika auf der Havel.

Doppel-Action-Cam. Bei der einen waren die Video Settings suboptimal. Ich hoffe, es wird ein Youtube-Clip draus.

O-Ton Jochen: „Wenn Laika zittert, ist Barsch am Platz!“

Ich will nicht zu viel verraten. Da das Rohmaterial bei BATV aber eh erst mal ein bisschen vor sich hin reift, kann ich mal den besten Fisch spoilern. Jochen hat tatsächlich nen 40er gefangen. Das ist uns beiden beim Drehen auf der Havel noch nie gelungen. Dementsprechend war die Freude groß.

Juhu. 40er vor laufender Kamera. Perfekt. Und das auch noch…

… auf einen „Hausköder“.

Der Biss auf den Mini-Crank soll sehr hart gewesen sein. Der Barsch kam am Anfang mit, ging dann aber voll in die Bremse.

Es war ein anstregender Angeltag bei 34 Grad und 27 Grad Wassertemperatur. Wir hatten wirklich viele kleine Barsche und recht wenig große. Dafür aber eben diesen einen Okolyt.

Andere Leute hatten auch Spaß auf der Havel.

Gegen Abend war’s dann fast windstill.

Hat Spaß gemacht! Erschüttert war ich aber über die Preise für die Havelkarte, die sich fast verdoppelt haben. Cool wäre ja, wenn sich der Fischbestand dann auch verdoppelt. Es scheint aber, als wären nur doppelt so viele Kormorane unterwegs. Ich hab dann nur ne Tageskarte gezogen. 150 Tacken für Havel und Spree waren mir zu fett.

Heute wieder? Ich bin am Überlegen, mir noch ne Tageskarte zu ziehen. Gar nicht so schlecht die Havel…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =